Klartext Klartext

Bruno Würtenberger
Lustvoll leben in echter Liebe zu sich selbst und anderen.

Abnehmen ist eine Frage des Bewusstseins, nicht des Essens

„Nur weil etwas unglaublich klingt heißt das noch lange nicht, dass es nicht möglich ist.“

Mein heutiges Statement könnte die sprichwörtliche Erleichterung für viele gewichtige Probleme vieler Menschen sein. Dass das von mir gesagte natürlich korrekt umgesetzt werden muss, ist für jeden vernünftigen Menschen klar. Und wenn nicht nur zuviel Gewicht sondern auch ein gewisses Maß an Vernunft vorhanden ist, dann ist es jedem möglich, ohne auch nur irgendeine Entbehrung, sein Wunschgewicht und darüber hinaus sogar seine Wunschfigur zu erschaffen.

Na, ist das ein Angebot? Gut, dann pass auf:

Gehen wir einfach mal davon aus, dass Du weißt, dass hinter jeder Materie immer ein formgebender Geist, der Spirit dafür sorgt, wie sie sich verhält. Gehen wir weiter davon aus, dass Du weißt, dass Gedanken Realität erschaffen und gehen wir zudem noch davon aus, dass Du weißt, dass Energie zu Verwirklichung jedweder Manifestation in unserer noch 3-Dimensionalen Welt, benötigt wird, dann wird es jetzt ganz logisch und einfach.

Die benötigte Energie ist das Gefühl. Der Energieträger ist der Gedanke und die Erfahrung generiert sich durch den Handelnden. Handeln muss man also trotzdem. Aber eben, wie genau? Angenommen Du hast Lust auf Schokolade, dann wird Dein Verstand schon beim ersten Gedanken an selbige vermutlich folgendes melden: Achtung, Schokolade/Zucker macht dick! Wie man heutzutage jedoch weiß, bewirkt alleine eine Überzeugung wie diese, bereits die besten physikalischen, körper-chemischen Bedingungen dafür, dass dies dann auch geschieht. Aber vielleicht weißt Du leider auch, dass wenn Du jetzt einfach wegschauen würdest und Dir einfach vormachst, dass Du das nicht glaubst, Dein Unterbewusstsein weiter aktiv bleibt und mit diesem Widerstand sogar noch beträchtlich verstärkt! So, was jetzt? Für die meisten Menschen ist hier das Ende ihrer Möglichkeiten. Gut, die meisten sind schon viel früher damit fertig. Einige schon dann, wenn es heißt, dass Gedanken Realität erschaffen. Bei Dir gehe ich aber davon aus, dass Du weißt, wovon ich hier spreche.

Newsletter

Ja, ich möchte kostenfrei und unverbindlich über neue Beiträge und besondere Angebote der HORIZONWORLD informiert werden und die "Anleitung zum Glücklichsein" als E-Book erhalten!

Allerdings reicht es nicht, sich einfach nur vorzustellen wie man gerne aussehen würde. Solange im Hintergrund die Überzeugungen weiter wirken und ihr Unwesen im Untergrund treiben, so lange wird es trotzdem sehr schwer sein, abzunehmen. Damit es funktioniert müssen eben gerade solche bewussten oder auch unbewussten Überzeugungen aufgelöst werden. Das muss man erstmal können. Man muss also dazu in der Lage sein zu erkennen, woran man selbst eigentlich wirklich glaubt. Wer sich hier in seiner Einschätzung irrt, dessen Projekt ist schon gescheitert. Aber nehmen wir an, dass Du Deinen Verstand gerade sagen hörst, dass dies oder jenes dick macht, dann würdest Du genau jenes Gefühl einfach nur fühlen müssen. So lange und ohne jegliche Widerstände, bis es sich von alleine verflüchtigt. Klar, es ist ein Gefühl welches man nicht liebt und es mag nicht ganz so einfach sein, mit diesem Gefühl zu Sein. Aber in dem Moment, wo Dir das gelingt, bezeichne ich das als Integration. Mit anderen Worten gilt es jetzt alle Überzeugungen in unserem Bewusstsein aufzuspüren, welche dem Dicksein und Dickwerden Vorschub leisten und diese zu fühlen. Anzunehmen. Alles, was man annehmen kann integriert sich.

Wenn Du das tust und nebenher ein geistiges Bild von Dir so, wie Du gerne aussehen würdest, in Deinem Bewusstsein installierst, dann wird ein wahres wunder geschehen. Denn unser Körper reagiert nicht so oder so auf dies oder jenes sondern immer auch so, wie es dem Bewusstsein des Körperbesitzers (Deinem) ‚logisch’ erscheint.

Wir sind in Zukunft also besser vorsichtig darin, was wir glauben und was nicht. Es geht hier nicht um richtig oder falsch sondern um hilfreich oder nicht. Ich kann glauben, was ich glauben will. Ob es stimmt oder nicht ist sekundär. Glaube versetzt Berge! Dir geschieht nach Deinem Glauben! So ist es.

Wir sollten einfach nicht vergessen, dass nicht alles im Kopf abläuft sondern auch im Gefühl. Das Gefühl liefert die Energie. Daher sollten wir nicht nur denken sondern auch fühlen was wir denken! Gefühle resp. Energie die wir nicht manifestiert haben wollen müssen wir einfach nur früh genug und am besten auf einer nicht-materiellen Ebene mit der Integration beginnen.

Bruno Würtenberger spricht Klartext! Spirituelle Psychologie vom Feinsten.
Weise, humorvoll, leicht verständlich, alltagstauglich und herrlich provokativ.

Wenn Du das jetzt verstanden hast und die Grundlagen mit mir teilst, dann wird sich, wenn Du mehr und mehr auf Dein Gefühl hörst – und das wirst Du je mehr Du integrierst – desto automatischer wird Dein Körper so richtig Lust auf gewisse Dinge bekommen und auf der anderen Seite gewisse Bedürfnisse die bisher alltäglich waren, einfach nicht mehr verspüren.

Du musst nie mehr Nein sagen müssen, denn wenn Du wirklich Lust auf Süßes hast, dann kannst Du das ohne negative Auswirkungen jederzeit tun, wenn Du den Glaubenssatz, dass Süßes dick macht, wirklich nicht mehr mit und in Dir herum trägst. Denke immer daran: Du kannst glauben was immer Du willst. Wenn Du es zweifellos glaubst, dann wird es auch so Sein. Und wenn Du dies schon fühlen kannst wie es wäre, wenn Du so schlank oder muskulös wärst wie Du es werden möchtest, dann um so besser. Und wenn Du es noch mehr beschleunigen willst, dann baue Dir doch einfach Deine eigenen Glaubenssätze! Ein guter wäre sicherlich folgender: Ich kann essen was immer ich will, ich habe immer mein Idealgewicht. Es ist durchaus wissenschaftlich, auch wenn viele Wissenschaftler dies noch bestreiten. Die Zukunft wird sie ‚Unwissende’ strafen. Mind over matter, gilt immer. Es sei denn... Du hast Dich entschieden, es nicht zu glauben. Bis zum nächsten Mal Ihr Schönheiten alle da draußen! Just do it! Tue es einfach und experimentiere damit. Und, wie wir in der Schweiz zu sagen pflegen: Du wirst Bauklötze staunen!

©Bruno Würtenberger

 

Über den Autor

Bruno Würtenberger

Bruno Würtenberger, geb. 1960, ist Schweizer Autor und Bewusstseinsforscher.

Er leitet weltweit Kurse, Seminare und Workshops zu den Themen der Bewusstseinsentwicklung.

Bruno Würtenberger ist Vater eines Sohnes und lebt in der Nähe von Zürich.

Er war unter anderem beim 5. Bleepkongress als Referent zu Gast und wirkte bei der DVD "Heile dich selbst" mit.

Sein Buch "Klartext – Lustvoll leben in echter Liebe zu sich selbst und anderen" ist die Quintessenz seiner langjährigen Arbeit.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat. Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das "Zünglein an der Waage".

Kommentare