Mein Weg zum bewussten Leben Mein Weg zum bewussten Leben

Udo Grube
Spiritualität oder Karriere, Göttliches oder Weltliches, Geld oder Askese, östliche oder westliche Philosophie? Hier gibt es die Antworten! Das Taschenbuch erschien 2013.
In Indien gab es jüngst einen „Schulbuch-Skandal“: Achtklässler bekommen dort zu lesen, dass Japan eine Atombombe über den USA abgeworfen hätte. Außerdem wurde ein falscher Todestag von Mahatma Gandhi abgegeben und bei genauerem Hinschauen entdeckte man weitere 120 Fehler
Weiterlesen

in Bezug auf Grammatik, Rechtschreibung sowie Inhalte.

Nachsitzen erwünscht!

Schon 2007 ging ein Aufschrei durch die deutsche Schullandschaft, als dort ebenso erschreckende Fehler entdeckt worden sind. Die Stiftung Warentest hat 17 Biologie- und Geschichtsbücher untersucht und grobe Schnitzer festgestellt. Drei Mal wurde dabei die Note „Mangelhaft“ ausgestellt. Obwohl die Bücher ja ein recht strenges Zulassungsverfahren durchlaufen müssen.

Es gibt allerdings auch Themen, die heikel sind. Gerade wenn es mit einer eher unrühmlichen Vergangenheit zu tun hat. Da wird vielleicht doch manches lieber verzerrt dargestellt. Dies wurde zumindest auch erst kürzlich unter die Lupe genommen. Das Georg-Eckert-Institut  hat die Darstellung des Holocaust genauer untersucht und festgestellt, dass unpräzise Angaben zu finden sind, obwohl es eine genaue Datensachlage und konkrete (aber unangenehme) Fakten gibt.

Tipp: Spiritualität & 3 Whisky Cola Lässigkeit und Freude, Bewusstheit und Selbsterkenntnis. Meditation und abwaschen, Erleuchtung und Whisky-Cola trinken – das passt nicht zusammen?

Also, was wäre, wenn eine ganze Nation über einen langen Zeitraum regelmäßig flächendeckend falsche Informationen erhält? Nein, keine  Lügen, aber kleine „Schummeleien“ und Halbwahrheiten, seien sie beabsichtigt oder wirklich unbeabsichtigt…

Mit jedem neuen (Schul)Jahrzehnt wächst dann eine Generation heran, die felsenfest von etwas überzeugt ist. Und dann womöglich danach ihr Handeln ausrichtet. Auch wenn das vielleicht ganz subtil und unterbewusst abläuft, doch das hat eine Macht! Und gibt eine Kraft, die so in eine völlig falsche Richtung führen kann.

Das betrifft natürlich auch Paradigmen, feste Glaubenssätze, Meinungen und Tatsachen, die über eine lange Zeitspanne hinweg ihren Stand haben, unverrückbar sind und nur von wenigen Menschen angezweifelt werden. Die Masse ist leider wie eine Schafherde und läuft treu und brav diesen Dingen nach, ohne groß nachzudenken. Denn das was die „Gelehrten“ sagen, wird auch „ernst“ genommen. Oder? Und die Mainstreammedien gehören auch dazu…

Im Bestsellerfilm What the Bleep do we (k)now!?“  wird das Thema der Glaubenssätze übrigens ausführlich erklärt. Es lohnt sich, dies immer wieder in das tägliche Bewusstsein zu holen!

Somit: Was wäre, wenn wir so genannte „Wahrheiten“ einfach mal „loslassen“, sie nicht so wichtig nehmen und anfangen, neu und anders zu denken? Den Blick in eine vielleicht ungewohnte aber interessante  Richtung lenken und dadurch einen veränderten Standpunkt einnehmen?

Fangen wir heute damit an! Wie schon Antoine de St. Exupéry sagte:

„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung“.

 

Tipp: Spiritualität & 3 Whisky Cola Lässigkeit und Freude, Bewusstheit und Selbsterkenntnis. Meditation und abwaschen, Erleuchtung und Whisky-Cola trinken – das passt nicht zusammen?

Quelle:
www.spiegel.de/schulspiegel/ausland/indisches-schulbuch-japan-warf-atombombe-auf-usa-a-955478.html
www.test.de/Schulbuecher-Schlechtes-Zeugnis-1577822-0/

Über den Autor

Udo Grube

Udo Grube, geb. 1964, ist weit gereist, um seine Spiritualität wieder zu entdecken und in Gesprächen mit grossen Weisheitslehrern und Wissenschaftlern zu formen. Seine Erkenntnisse hat er in seinem Buch Bleep: oder wie man Spiritualität mit 3 Whisky-Cola verbindet niedergeschrieben.

Auf der Suche nach Selbsterkenntnis und erfüllt vom Wunsch, Grenzen zu überschreiten, hat er hochrangige, spirituelle Meister wie den Dalai Lama interviewt und anerkannte Wissenschaftler u.a. Quantenphysiker Prof Hans-Peter Dürr und Amit Goswami, Fred Alan Wolf, einer der Köpfe im Film “The Secret”, und Bestsellerfilme wie “What the bleep do we (k)now?”, mit über 280.000 Zuschauer in Deutschland bereits jetzt einer der 20 meistgesehenen Dokumentarfilmen aller Zeiten, und “For the next 7 Generations – das Bündnis des Rats der 13 weisen indigenen Großmütter” nach Deutschland gebracht. Er ist der Antrieb bei HORIZONWORLD und möchte Menschen aktivieren sich bewusster über sich selbst zu werden, um zu erkennen, welch grosses Potential in jedem von uns steckt. WIR gestalten unsere Welt und nur WIR verändern sie auch, wenn WIR uns verändern. In seinem Buch Bleep: oder wie man Spiritualität mit 3 Whisky-Cola verbindet zeigt er mit Leichtigkeit und Humor anhand seines Weges auf, wie man sein Leben zu dem Leben verändert, welches man haben will und inspiriert den Leser mit einem faszinierenden Kaleidoskop eigener Erfahrungen und Reflexionen authentisch zu sein, zu sich selbst zu finden und sein eigenes Potenzial auszuschöpfen. Beim Eintragen in den Newsletter von Horizonworld erhält man seine kostenlose „Anleitung zum Glücklichsein“.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat. Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das "Zünglein an der Waage".

Kommentare