Gesund, fit, sexy und erfolgreich – das war für Diana Grünberg das Natürlichste auf der Welt. Als erklärte Gegnerin schulmedizinischer Therapieformen, mehrfache Meisterin in Bodybuilding, Weltmeisterin in Fitness/Aerobic und selbstständige Trainerin im Gesundheitsmanagement vermittelte sie ihr Wissen in Kursen und Firmen. Bis im August 2015 die Diagnose Brustkrebs ihre bisherigen Überzeugungen auf den Kopf stellte. Inkl. eines Interviews mit Diana Grünberg.

Weiterlesen

Buchtipp: 1 x Chemo mit Esprit, bitte! von Diana Grünberg
Ein Brückenschlag zwischen Schulmedizin und Spiritualität

Diagnose Brustkrebs: Aus schulmedizinischer Sicht ein hoffnungsloser Fall

WIR WIR

Diana Grünberg
Ein Brückenschlag zwischen Schulmedizin und Spiritualität

Am 5. August 2015 erhielt Diana Grünberg die Diagnose „Brustkrebs“. Bereits Monate vorher hatte sie bemerkt, dass etwas nicht stimmte. Doch erst, als die Angst sie beherrschte entschied sie sich einen Arzt aufzusuchen, der ihr dringend rät zur genaueren Diagnosestellung eine Fachklinik aufzusuchen.

Die Untersuchungen bestätigten, was Diana Grünberg nicht wahrhaben wollte: Brustkrebs im fortgeschrittenen Stadium. Eine Vielzahl von Metastasen befanden sich bereits im Rückenmark, in der Lunge und der Leber. Diana war schockiert, ihr behandelnder Arzt sprachlos.

„Man konnte kaum erahnen, dass diese Vielzahl an Metastasen der Patientin bisher keinerlei Symptome bereitet haben soll“, so der behandelnde Prof. Dr. med. Nikos Fersis, Chefarzt an der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe in Bayreuth.

Diana Grünberg sah sich vor einem großen Abgrund stehen, dessen Tiefe nicht zu erkennen war. Sollte sie einfach springen?

Diana Grünberg sprang.

Sie entließ alle angelesenen und schädigenden Gedanken über die Wirkung einer Chemotherapie.

Und damit begann ihre phantastische Reise. Eine Reise, die sie erleben ließ, wer und was sie wirklich ist.

Ein Brückenschlag zwischen Schulmedizin und Spiritualität

Eine große Unterstützung für den Umgang mit der Diagnose war eine Freundin, die sie mit Klangschalen-Meditation begleitete. Sechs Chemotherapie-Einheiten wurden ihr verordnet, bei jeder dieser sechs Einheiten tauchte Diana Grünberg im Klang der Schalen in ihre innere Welt ein. Diese inneren Reisen und die schulmedizinischen Maßnahmen lassen ein Wunder geschehen.

„Wenn alles Licht ist, dann ist auch eine Chemotherapie Licht … wie sollte sie mir dann schaden?“

Ohne jede Nebenwirkung wie Übelkeit oder Haarausfall übersteht Diana Grünberg die sechs Behandlungen.

Buchtipp: 1 x Chemo mit Esprit, bitte! von Diana Grünberg
Ein Brückenschlag zwischen Schulmedizin und Spiritualität

Neben der Chemotherapie wird Diana Grünberg im Klinikum Bayreuth mit Hormonen und Antikörpern therapiert. Parallel dazu stellt sie ihre Ernährung um, geht täglich spazieren und meditiert. Nach drei Monaten sind die Metastasen nahezu verschwunden. Inzwischen ist die schulmedizinische Behandlung abgeschlossen, nur zur Nachkontrolle darf sie noch regelmäßig gehen.

Der Schulmediziner und Chefarzt Prof. med. Fersis stand dem von Diana Grünberg gewählten Weg in der Therapie am Anfang kritisch gegenüber. Die Klangschalen und Räucherstäbchen im Patientenzimmer waren ihm suspekt, doch er ließ Diana Grünberg gewähren.

„… der eiserne Wille einer Patientin und die Auseinandersetzung mit der Krankheit führen immer zu neuen Erkenntnissen. Lebenswille und eigene Vorstellungen sind teilweise bedeutender, als nur wirksame Medikamente zu verordnen.“

Fazit:

Diana Grünberg hat ein phantastisches Buch geschrieben. Ein Buch, welches nicht nur für Menschen geeignet ist, die sich mit dem Thema Krebs konfrontiert sehen. Dianas Erfahrungen sind übertragbar auf jede Art von Herausforderungen, die uns Hilflosigkeit und Ohnmacht erfahren lassen.

Ihre Geschichte, gepaart mit Zeichnungen ihrer Tochter Kim Partheymüller, die Diana Grünbergs innere Erfahrungsreisen bildlich widerspiegeln und die Darstellung des begleitenden Chefarztes Prof. Dr. med. Fersis, der sich nicht scheute, seine Erfahrungen mit Diana schriftlich zu verfassen und die Erlaubnis gab diese im Buch aufzunehmen, verleihen diesem Buch eine außerordentliche Heilkraft.

Wir können uns bei Diana Grünberg nur bedanken. Bedanken für ihren Mut, uns an ihren Erfahrungen teilhaben zu lassen und jedem Menschen empfehlen, sich auf dieses Buch und Dianas Erfahrungen einzulassen.

Es kann eine Brücke zwischen zwei Welten schlagen, so dass die Welt der Schulmedizin und die der Spiritualität einander ergänzen. Vom Entweder/Oder zum verbindenden UND.

Mehr zum Thema Heilung:

Meine wundersame Heilung – Die Geschichte einer Spontanheilung von Krebs

Heilung aus dem Unbewussten

Buchtipp: 1 x Chemo mit Esprit, bitte! von Diana Grünberg
Ein Brückenschlag zwischen Schulmedizin und Spiritualität

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat. Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das "Zünglein an der Waage".

Kommentare