Forscher an der Universität von Maryland haben mit Hilfe von „Google Earth“ und Satellitenbildern den Wald vermessen – und zwar alle Waldgebiete weltweit, die nun auf einer interaktiven Weltkarte abgebildet sind! Die Ergebnisse sind vor allem in Regionen wie Indonesien

Weiterlesen
(konkret auf Sumatra) höchst alarmierend! Hintergrund der Untersuchung sind Diskussionen um den Klimaschutz und die Auswirkungen der Eingriffe, die von Menschenhand passieren und die unkontrollierbar ihren Lauf nehmen, wenn man nicht rechtzeitig eingreift.

Die Karte zeigt den Wandel in den letzten 12 Jahren: Seitdem sind weltweit 1,5 Millionen Quadratkilometer Wald von der Erdoberfläche verschwunden! Gerodet und vernichtet für zum Beispiel die lukrativ gewordene Palmölproduktion.

Ein Wald liefert nicht nur Holz als Brenn- und Baumaterial, sondern dient als immenser Kohlendioxidspeicher!

In der aktuellen Meldung von „Everyday-Feng-Shui“ heißt es konkret: „Der (noch) riesige Urwald des Amazonas etwa nimmt knapp ein Viertel aller Treibhausgase auf, die weltweit ausgestoßen werden. Wie Brasilien mit der illegalen Rodung im Amazonasgebiet umgeht, ist daher international von Bedeutung. In den vergangenen Jahren hat das Land einiges zum Schutz seines Regenwalds getan und den illegalen Holzeinschlag unter Strafe gestellt. Doch seit dem Jahr 2012, als die Gesetze zum Schutz des Waldes gelockert wurden, nimmt das Abholzen wieder zu. Der Grund für die Rodung ist zumeist die Suche nach Rohstoffen.“

 

Hier geht es direkt zur interaktiven Waldverlust-Karte!

 

Quellen:
www.everyday-feng-shui.de
www. earthenginepartners.appspot.com/science-2013-global-forest

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare