Search Results for: Greenpeace

Atommüll – ein ungelöstes Problem für die Ewigkeit

Unser modernes Leben basiert auf einem permanenten Energieverbrauch, der aufgrund der fortschreitenden globalen Technologisierung immer weiter ansteigen wird. Die Atomenergie ist eine von vielen Methoden, um Strom zu produzieren, allerdings ist sie Fluch und Segen zugleich. Aktuell ist erneut eine Debatte über ein Endlager in Deutschland entfacht, denn der unvermeidliche radioaktive Abfall, der für eine kaum vorstellbare Zeit stahlen wird, stellt eine große Gefahr für uns alle dar. In erster Linie ist es egal, ob man für oder gegen Atomkraft ist, der Atommüll ist da und eine Antwort auf die Fragen, wo und wie dieser endgelagert werden soll, gibt es immer noch nicht. Und das ist das eigentliche Problem!

Read more ...

Kampf gegen Plastik: Was wird weltweit dagegen unternommen?

Durch die Verbrennung und Herstellung von Plastik weltweit, werden jährlich rund 400 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen. Für die Umwelt ist das eine enorme Belastung, und wenn nicht bald etwas gegen die Müllwelle getan wird, wird von uns und unserem schönen Heimatplaneten nicht mehr viel übrig bleiben. Immerhin sind diese Fakten bereits an die breite Maße durchgedrungen. So ergreifen zahlreiche Staaten mittlerweile harte Maßnahmen im Kampf gegen die schädlichen Kunststoffe, während sich zahlreiche Organisationen zusammentun, um unsere Umwelt vor der Plastikflut zu schützen. Der Fortschritt macht es möglich, dass immer effizientere Alternativen entstehen, wie unser Müllproblem in der Zukunft gelöst werden kann.

Read more ...

Dänemark plant künstliche Insel zur Energiegewinnung und -umwandlung

Dänemark setzt jetzt auf eine neue Klimastrategie und plant bis 2050 klimaneutral zu werden. Bestandteil dieses Plans soll die Entstehung einer künstlichen Insel sein, welche erneuerbaren Strom im großen Stil umwandelt, damit die gewonnene Energie gespeichert werden kann.

Read more ...

Luftfiltertürme – die Lösung für unsere Luftverschmutzungsprobleme?

Wer bereits in China war, kann ein Lied davon singen, wie schwer, ja gar unmöglich es ist, ein schönes Foto der Skyline zu schießen. Das Einzige, das wir auf einem solchen Bild sehen, sind die Umrisse riesiger Wolkenkratzer, die sich wie in einem Endzeit-Szenario durch den dichten Smog-Nebel drücken. Aber nicht nur China hat Probleme mit der Luftverschmutzung. Fast überall auf der Welt, insbesondere in den Städten ist die Feinstaubbelastung so hoch, dass sie gesundheitsgefährdend ist. Der Künstler und Architekt Daan Roosegaarde hat sich diesem Problem nun angenommen und Luftfiltertürme entwickelt, die den Schmutz buchstäblich in Diamanten verwandeln.

Read more ...

Wegwerfgesellschaft adé: Wird Nachhaltigkeit bald an Schulen gelehrt?

Neues wird gekauft, Altes landet im Müll. So sieht es offensichtlich in den meisten Haushalten unserer Gesellschaft aus. Es wird sich nicht mehr die Zeit genommen, Dinge zu inspizieren und ggf. zu reparieren, weil das teilweise auch nicht möglich ist. Das soll sich jetzt allerdings ändern und zwar mit einem Schulfach, welches Schülern das Thema Nachhaltigkeit näherbringt.

Read more ...

Suchergebnis für »Greenpeace «

Unser modernes Leben basiert auf einem permanenten Energieverbrauch, der aufgrund der fortschreitenden globalen Technologisierung immer weiter ansteigen wird. Die Atomenergie ist eine von vielen Methoden, um Strom zu produzieren, allerdings ist sie Fluch und Segen zugleich. Aktuell ist erneut eine Debatte über ein Endlager in Deutschland entfacht, denn der unvermeidliche radioaktive Abfall, der für eine kaum vorstellbare Zeit stahlen wird, stellt eine große Gefahr für uns alle dar. In erster Linie ist es egal, ob man für oder gegen Atomkraft ist, denn der Atommüll ist da und eine Antwort auf Frage, wo und wie dieser endgelagert werden soll, gibt es immer noch nicht. Und das ist das eigentliche Problem!
Durch die Verbrennung und Herstellung von Plastik weltweit, werden jährlich rund 400 Millionen Tonnen CO2 ausgestoßen. Für die Umwelt ist das eine enorme Belastung, und wenn nicht bald etwas gegen die Müllwelle getan wird, wird von uns und unserer schönen Umwelt nicht mehr viel übrig bleiben. Glücklicherweise sind diese Fakten weltweit bereits an die breite Maße durchgedrungen. So ergreifen zahlreiche Staaten mittlerweile harte Maßnahmen im Kampf gegen die schädlichen Kunststoffe, während sich zahlreiche Organisationen zusammentun, um unsere Umwelt vor der Plastikflut zu schützen.
Dänemark setzt jetzt auf eine neue Klimastrategie und plant bis 2050 klimaneutral zu werden. Bestandteil dieses Plans soll die Entstehung einer künstlichen Insel sein, welche erneuerbaren Strom im großen Stil umwandelt, damit die gewonnene Energie gespeichert werden kann.
Wer bereits in China war, kann ein Lied davon singen, wie schwer, ja gar unmöglich es ist, ein schönes Foto der Skyline zu schießen. Das Einzige, das wir auf einem solchen Bild sehen, sind die Umrisse riesiger Wolkenkratzer, die sich wie in einem Endzeit-Szenario durch den dichten Smog-Nebel drücken. Aber nicht nur China hat Probleme mit der Luftverschmutzung. Fast überall auf der Welt, insbesondere in den Städten ist die Feinstaubbelastung so hoch, dass sie gesundheitsgefährdend ist. Der Künstler und Architekt Daan Roosegaarde hat sich diesem Problem nun angenommen und Luftfiltertürme entwickelt, die den Schmutz buchstäblich in Diamanten verwandeln.
Neues wird gekauft, Altes landet im Müll. So sieht es offensichtlich in den meisten Haushalten unserer Gesellschaft aus. Es wird sich nicht mehr die Zeit genommen, Dinge zu inspizieren und ggf. zu reparieren, weil das teilweise auch nicht möglich ist. Das soll sich jetzt allerdings ändern und zwar mit einem Schulfach, welches Schülern das Thema Nachhaltigkeit näherbringt.
Kreisläufe wie in der Natur für eine Welt ohne Müll, das ist die Vision vom deutschen Chemiker Michael Baumgart. Mit seinem „Cradle to Cradle Konzept“ entwickelt er Produktionsprozesse und Produkte, die nicht nur völlig unschädlich für Mensch und Natur sind, sondern auch nützlich. Mittlerweile ist aus dem Konzept eine weltweite Bewegung enstanden - und auch in Deutschland gibt es bereits einen Cradle to Cradle Onlinshop.
Aus einer einer Erhebung von Greenpeace geht nun hervor, welche Konzerne den meisten Plastikmüll produzieren. Die Namen, die hier auf den ersten drei Plätzen auftauchen, werden niemanden überraschen.
Die EU hat sich auf ein Verbot von Bodenschleppnetzen in den Tiefseeregionen des Atlantiks verständigt. Den überraschenden Durchbruch im Vermittlungsausschuss bewertet die Umweltschutzorganisation WWF in einer Stellungnahme als „Paukenschlag aus Brüssel“ und „herausragende Entscheidung für den Schutz der Tiefsee-Ökosysteme“.
Wo Selbstverpflichtungen nicht eingehalten werden, müssen Gesetze erlassen werden. Neuseelands Umweltminister sorgt dafür, dass es mit Mikroplastik in Pflegeprodukten ab dem 01. Juli 2018 vorbei ist.
Die nächste Stromrechnung kommt bestimmt! Damit diese keine Sorgenfalten produziert, hier einige wertvolle Energiespartipps. Denn: Der Kunde hat die Macht - er muss es nur verstehen. Nachdenken, Mitdenken und Mitmachen hilft!
Nach neuesten Untersuchungen von GREENPEACE steckt in Kinderkleidung ein gefährlicher Mix aus krebserregenden oder hormonell wirksamen Stoffen - egal ob teure Markenklamotte oder günstige Kleider vom Discounter.
Die Naturfotografie ist das "Seelenfutter" für Markus Mauthe - er beschreibt es selbst so in seiner Biografie. Der Fotograf bereist und entdeckt nahezu alle Lebensräume der Erde. Er ist seit langem auch für GREENPEACE unterwegs und sammelt nicht nur wundeschöne, atemberraubende
Delfine sind hochintelligente und empfindsame Tiere und sind nun in Indien als "nicht-menschliche Personen" offiziell anerkannt worden. Hintergrund war der Plan, in Indien gleich mehrere Delfinarien zu bauen.
Eine kostenlose mobile Anwendung und die Internetplattform Codecheck.info zeigen, welche Produkte Palmöl-Bestandteile haben. Mittels einfachem Scan des Barcodes von Lebensmitteln und Kosmetika erfahren
„Wut allein reicht nicht“ das ist der provokative Titel von Hannes Jaenickes aktuellem Buch. Jaenicke weiß, dass Wut allein nicht reicht, um die Welt zu verbessern. Aber sie ist ein Anfang. Und er beschreibt den ersten Schritt, der die Wende bringt: ein nützliches Umwelt- und Klimaschutzprogramm, das die Erde vor Ausbeutung und Zerstörung durch uns Menschen bewahrt.
Die in Tadschikistan geborene Heilerin schrieb eine berührende Biographie über Ihren Weg, der sie über viele Schicksalsschläge hin zu ihrer Berufung führte. Im Gespräch mit Doris Iding erläutert sie, was geistiges Heilen bedeutet. Eines der Geheimnisse: "Die Weisheit liegt nicht im Lernen und Forschen, sie liegt im Beobachten des richtigen Augenblicks."
Clif Sanderson ist ein weltweit aktiver Heiler und Autor, der eine spezielle Heilmethode, die „Deep Field Relaxation (DFR) entwickelt hat. Hier berichtet er von seinen Hilfseinsätzen in Tschernobyl und über seine Sichtweise, wie gesundheitsgefährdend das Atomunglück in Japan tatsächlich werden könnte.
x
Horizonworld
HORIZONWORLD-News anfordern und "Anleitung zum Glücklichsein" (E-Book) erhalten.  Newsletter