Dieser 3-D-animierte Kurzfilm mit dem Titel Alike zeigt uns, was geschieht, wenn Kreativität erstickt statt angenommen und gefördert wird. 151 Awards innerhalb der letzten zwei Jahre und über 10 Millionen Zugriffe zeigten wie nah das Thema geht und welche große Sehnsucht in vielen von uns wachgerufen wird.

Weiterlesen

Filmtipp: Hope for Humanity
Hope for Humanity ist ein Film, der Eltern hilft, das Potenzial
ihrer Kinder zu erkennen und zu fördern.

Alike: Die Story

Der Film folgt Copi und seinem Sohn Paste, den er auf den richtigen Weg zu bringen versucht. Sie leben in einer düsteren, spätkapitalistischen, dystopischen Stadt, in der die Bewohner darauf konditioniert sind, dem System zu folgen. Es ist so bedrückend, dass bis auf Grau, Braun, Schwarz nur wenige Farben zu sehen sind.

Copi verbringt seine Zeit bei der Arbeit damit, wie alle anderen in seiner Firma, Papierkram zu archivieren, während Paste gebeten wird, das Alphabet immer wieder in der Schule zu schreiben. Pates kindliche Kreativität inspiriert ihn dazu, auf die Alphabet-Seiten zu malen oder stattdessen seine eigenen, verspielten Schriftarten zu entwerfen, doch Pastes Kreativität trifft bei seinem Lehrer auf Unverständni, so dass von Pastes Kreativität nur noch Enttäuschung bleibt. Bis sein Vater merkt, dass es vielleicht einen besseren Weg gibt.

Alike auf YouTube anschauen und berühren lassen

In einem geschäftigen Leben ist Copi ein Vater, der seinem Sohn Paste den richtigen Weg zu lehren versucht. Doch ... was ist der richtige Weg?

Hope For Humanity, DVD Hope For Humanity, DVD

James Law, David Sereda

Du wirst feststellen, dass nicht ein einziges Wort im Film gesprochen wird, doch die Botschaft ist klar und deutlich.

 

 

Die kreativen Filmemacher

Nach mehr als vier Jahren Arbeit wurde Alike von den in Madrid lebenden Animatoren Daniel Martínez Lara und Rafa Cano Méndez gegründet. Unterstützt wurden die Direktoren von ehemaliger Schüler der Pepe-School-Land.

Es wurde mit dem Betriebssystem Linux und Open-Source-3D-Computer-Grafik-Software Blender als das primäre Werkzeug zum Modellieren, Animieren, Komponieren und Bearbeiten entwickelt.

Die Filmemacher wurden inspiriert, den Kurzfilm aufgrund ihrer eigenen Vaterschaftserfahrungen zu kreieren.

„Kinder stellen deine Welt auf den Kopf“, sagte Lara in einem Making-of-Video. „Wenn du ein Vater bist, fragst du dich oft, was das Beste für deine Kinder ist. Dieser Kurzfilm beabsichtigt eine Reflexion in diesem Sinne.“

Die beiden Spanier haben den Film ihren Familien gewidmet, „dafür, dass sie uns helfen, nicht unsere Farbe zu verlieren“. Weit über vier Millionen Menschen haben ihn bei YouTube gesehen – und etlichen hat er die Tränen in die Augen getrieben. Ob vor Selbstmitleid oder Mitgefühl für ihre eigenen Kinder.

Damit der „Ausstieg“ klappt, wir ein erfülltes Leben leben können, muss sich in unserer Gesellschaft etwas ändern. Ohne Kunst, keine Farbe. Ohne Farbe, keine Freunde. Ohne Freude, kein Glück.

 

Weitere interessante Beiträge zum Thema auf der HORIZONWORLD:

LAISING – eine neue Form, um das „natürliche Lernen“ wieder zu entdecken

Lernen der neuen Zeit geht mit Individualität und Begeisterung – Adieu altes Schulsystem

Gerald Hüther: „Unsere Schulen produzieren leidenschaftslose Pflichterfüller

Filmtipp: Hope for Humanity
Hope for Humanity ist ein Film, der Eltern hilft, das Potenzial
ihrer Kinder zu erkennen und zu fördern.
Quellen:
 
Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare