In der Regel werden Wissenschaft und Spiritualität als zwei unterschiedliche Lehren definiert, die sich prinzipiell nicht vereinen lassen, aber das stimmt nicht. Dr. Bruce Lipton hält einen Vortrag über die moderne Zellforschung und veranschaulicht, wie verschiedene Umweltreize unsere Zellen stimulieren, wodurch unser gesamter Organismus samt dem Bewusstsein beeinflusst wird. In Berührende Biologie – Befreiung aus der Zellprogrammierung stellt er neue wissenschaftliche Erkenntnisse einfach und nachvollziehbar dar, die aber nur einen Sinn ergeben, wenn man sie mit einem spirituellen Ansatz in Konsens bringt.

Weiterlesen

Zellprogrammierung – sind wir ein Mensch oder eine Maschine?

Dr. Bruce Lipton ist bekannt dafür, den sonst so schmalen Grat zwischen Wissenschaft und Spiritualität etwas breiter zu graben. Das, was Lipton klarmachen will, ist, dass die zwei Bereiche gar nicht im Widerspruch stehen müssen, sondern sogar oft wie Zahnräder ineinandergreifen. Das veranschaulicht Lipton wieder einmal in seinem interessanten Vortrag. Berührende Biologie – Befreiung aus der Zellprogrammierung, der exklusiv auf maona.tv in voller Länge zu sehen ist, zählt zu seinen bekanntesten Präsentationen überhaupt. Der renommierte amerikanische Entwicklungsbiologe erklärt ausführlich, wie unsere Zellen aufgebaut sind, wie sie funktionieren und wie man wie eine Zelle programmieren kann. Übrigens: auf maona.tv gibt es auch die Filme Intelligente Zellen und Wie wir werden, was wir sind von Dr. Bruce Lipton!

Wir bestehen aus einer Vielzahl von Zellen, im Schnitt gibt es rund 30 Billionen unterschiedliche Zellen im menschlichen Körper, die zwar mit dem Alterungsprozess weniger werden, aber immer einen beachtlichen Teil unseres Organismus ausmachen. Jede einzelne Zelle in unserem Körper reagiert aktiv auf die Einflüsse der Außenwelt, egal, ob positive oder negative Reize. Streng genommen sind wir also kein bewusst denkendes Individuum, sondern nur eine Ansammlung an Zellen, die je nach Impuls agieren und reagieren. Sind wir also nicht mehr als das Produkt unserer Umwelt, können wir die Realität gar nicht fassen? Handeln wir nur so, wie es unsere Zellen erlauben, beziehungsweise wie sie programmiert wurden? Fakt ist, unsere Zellen reagieren auf ihre Umwelt. Das macht es möglich, die Reize zu bestimmen, wodurch sie gezielt gesteuert werden können. Das geschieht auch Tag für Tag, nur leider nicht unbedingt zu unserem Vorteil. Unsere Zellen, also organisches Material, werden programmiert, wie man es eigentlich nur von Maschinen kennt.

Woher kommen unsere Überzeugungen, warum glauben wir?

Unser gesamter Körper, nicht nur unser Gehirn, ist ein komplexes Medium, das alle Einflüsse, Reize und Erfahrungen gespeichert. Das prägt uns und macht uns zu dem, was wir sind. Wir identifizieren uns also demnach, was wir erlebt sowie wahrgenommen haben und wie es uns dann beeinflusst hat. Die Erfahrungen und Prägungen können gesteuert oder besser gesagt kontrolliert werden, wodurch unsere Zellen ein bestimmtes Programm erhalten, eine Art immer wieder ablaufende Routine, die wir fälschlicherweise als bewusstes Denken und Handeln bezeichnen. Es kommen die Fragen auf: Werden wir überhaupt programmiert? Warum? Und wodurch?

„Wir werden in den Himmel geboren“ – Dr. Bruce Liption

Wir sind raffinierte biologische Maschinen, natürlich nicht im Sinne von einem Cyborg, aber unsere organische Beschaffenheit gibt uns die Möglichkeit, unsere Umgebung wahrzunehmen, zu lernen, zu handeln und zu fühlen. Am Anfang ist jeder uns ein unbeschriebenes Blatt, frei von Überzeugungen, Glauben oder Vorurteilen. Dann kommt es zum einen darauf an, unter welchen Umständen wir aufwachsen und welche Eingabe an Informationen wir während unserer Prägungsphase erhalten. Zum anderen ist es entscheidend, wie wir den Input in Form von Erfahrungen und Ereignissen verarbeiten. Es stellt sich die Frage, ob unsere inneren Prozesse bewusst ablaufen? Könnte es sein, dass da ein Programm im Hintergrund arbeitet, dass wir über unser gesamtes Leben indoktriniert bekommen haben?

Die Programmierung erkennen und umschreiben

Berührende Biologie – Befreiung aus der Zellprogrammierung veranschaulicht die simple menschliche Struktur, die offenbar so einfach ist, dass bewusste Lebewesen scheinbar nur so denken und handeln, wie es die Programmierung in ihren Zellen erlaubt. Dr. Lipton kennt dank seiner jahrelangen Erfahrung in der neurowissenschaftlichen Forschung die Möglichkeiten der modernen Wissenschaft, die uns positiv aber auch negativ steuern können.

Jedes Programm hat einen bestimmten Code, mit dem man die Programmierung erkennen und auslesen kann. So hat man die Gelegenheit, das Programm neu zu schreiben. Diese Instrumente sind irgendwo in uns vorhanden, wir müssen sie nur finden und nutzen, um das von uns selbst geschriebene Programm neu starten. Dr. Bruce Lipton erklärt in seinem Vortrag, den er in Zusammenarbeit mit Linda Tellington-Jones gehalten hat, welche einfachen Mittel es gibt, um für immer aus der Zellprogrammierung auszubrechen und welches Potenzial in uns steckt.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Keanu Reeves: Die Menschheit ist dabei aus „der Matrix“ auszubrechen

Das Erwachen des menschlichen Bewusstseins

Das Geheimnis des Lebens – Unter Verschluss gehaltenes Wissen

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare