Realistische und objektive Sichtweisen gibt es nicht, deswegen können wir getrost das Rechthabenwollen aufgeben und gemeinsam eine Kurskorrektur einleiten. Wie? Das erklärt Bewusstseinsforscher, Erfolgsautor und Coach Bruno Würtenberger in seinem aktuellen Beitrag.
Buchtipp: Klartext! Spirituelle Psychologie vom Feinsten.
Weise, humorvoll, leicht verständlich, alltagstauglich und herrlich provokativ.

Weiterlesen

Realität ist relativ

Zu behaupten ein Realist zu sein halte ich für unrealistisch

Klartext Klartext

Bruno Würtenberger
Klartext ist spirituelle Psychologie vom Feinsten. Ein Muss für jeden, der sich ein frei bestimmtes Leben voller Erfolg, Freude und Liebe wünscht.

Noch immer gibt es Menschen die wirklich glauben, dass sie realistisch seien. Welch ein Irrtum unkundiger Verstandesmenschen. Wenn wir uns nämlich überlegen, woher das Wort ‚realistisch’ stammt, dann werden wir bemerken, dass es immer nur Dinge bezeichnet, die materiell und belegbar sind. Wir alle wissen jedoch, dass die Wissenschaft dem Leben immer bloß hinterherhinkt und gewisse Begebenheiten oft erst nach Jahren, Jahrzehnten oder gar noch viel später, belegen ließen. Realität ist so relativ wie etwas nur sein kann. Auch sind es die Realisten welche gerne behaupten, dass sie objektiv seien. Auch dies ist schnell widerlegt.

Zu behaupten objektiv zu sein ist unhaltbar

Es gibt keine realistischen Menschen unter den Materialisten. Das geht schlicht und ergreifend nicht. Warum? Weil der Mensch kein Objekt ist. Auch hier verrät uns schon das Wort, dass es für einen Menschen, der ja ein Subjekt ist, nicht möglich ist, objektiv zu sein.

Die Wahrnehmung aller Subjekte, also aller Menschen, ist immer durch das vorhandene Bewusstsein gefiltert. Das, was wahrgenommen werden kann muss dem Bewusstsein zuvor immer angepasst werden. Sonst würde es nicht wahrgenommen werden können. Das Gehirn übersetzt alles in eine ihm verständliche und sinnvoll erscheinende Form. Dies verzerrt jede Wahrnehmung, zumindest alle, welche über das Gehirn laufen und somit durchgefiltert und modifiziert werden.

Unsere Wahrnehmung wird nicht nur durch unser Verständnis (Verstand) beeinflusst, sondern auch durch unsere Wünsche, Ängste und Glaubensmuster. Durch unsere Erziehung, unser soziales Umfeld und alle die unzähligen Indoktrinationen der Schulen, Lehrer, Priester

und Eltern. Alles beeinflusst das, was von dem was Ist, zu uns durchdringt. Der Mensch kann nicht mehr unterscheiden, was wahr ist und was nicht. Daher lügen so viele Menschen. Nicht bewusst vielleicht, aber weil sie glauben, was im Fernsehen, in Zeitungen und auf Plakatwänden verkündet wird. Sie haben zumeist noch nicht erkannt, dass dies alles nur Mittel zum Zweck ist. Propaganda für eine Menschheit, der mehr oder weniger alles vorenthalten wird, was echt ist. Das geht bei manchen schon so weit, dass sie denken, dass Erde nur Dreck und der Aufenthalt in der Natur gefährlich ist. Im Wald lauern die Zecken, im Wasser die Algen, in der Luft die bösen Viren und in den dunklen Gassen oder Tiefgaragen die Sittenstrolche. Im Dunkeln lauert das Böse und hinter jeder Ecke ist einer, der Dich betrügen, berauben oder missbrauchen will. Und ja, wer nicht aussieht wie ein anständiger Bürger auszusehen hat, also wie ein Banker oder so, ist eine Gefahr für Leib und Leben.

Würden wir mal etwas genauer hinschauen, dann sind es aber gerade die anderen, welche die wirkliche Gefahr darstellen. Die meisten Übergriffe geschehen in den eigenen vier Wänden... Die Schlachthöfe werden von nett aussehenden Männern geleitet und die meisten Politiker welche nach Krieg lechzen, sehen ganz normal aus, mit kurzen Haaren, feinen Anzügen und großen Reden die sie immer mal wieder über ihre Propaganda-Maschinerie (die Medien) als heilbringend und so überzeugend verkünden, dass sogar die Eltern stolz sind, wenn Ihr Sohn in den Krieg zieht. Fürs Vaterland, für den Frieden. Dass dies ebenfalls ein Widerspruch per se ist, fällt ihnen nicht auf. Warum nicht? Weil sie, bewusstseinsmäßig, in einem Zustand sind welcher an reiner Verblödung grenzt. Noch immer glauben viele dieser Neandertaler, dass mit Gewalt Friede erzeugt werden kann.

Filmtipp: Der Schlüssel zum unendlichen Universum
Zeit, für den nächsten Schritt.

Schauen wir aber genauer hin, dann fällt auf, dass kein Soldat der je getötet hat, danach ein normales Leben zu führen im Stande ist. Nicht nur die Toten sind also die Opfer, sondern auch die Täter. Noch nie gab es mehr Gewalt auf und gegen die Erde als heute. Ich bin froh, wenn dies endlich aufhört. Du auch? Gut, das heißt aber, dass wir etwas tun müssen! Ja, wir müssen den Lauf der Welt korrigieren und dies beginnt nicht weit weg in einem fernen Land oder so, sondern bei uns selbst. Es ist also höchste Zeit, den Kurs zu korrigieren und auch selbst wieder auf den richtigen Kurs zu kommen. Ohne das, geht es nicht. Und wenn Dir das heute noch auch egal ist, eines nicht fernen Tages wird es dies nicht mehr sein. Dann nämlich, wenn das verursachte Leid von welchem wir in jeder Hinsicht ein Teil sind, zu seinem Verursacher zurück kehrt. Spätestens dann werden es auch wir mitkriegen, dass etwas nicht stimmt. Schade, dass es immer erst dann klar ist, wenn es schon fast zu spät zum Reagieren ist.

Es ist Zeit den Kurs zu korrigieren

Klartext Klartext

Bruno Würtenberger
Klartext ist spirituelle Psychologie vom Feinsten. Ein Muss für jeden, der sich ein frei bestimmtes Leben voller Erfolg, Freude und Liebe wünscht.

Noch immer scheint es Menschen zu geben die glauben, dass die Erde, wenn sie erst mal zerstört wurde, wieder recycelt werden kann. Sie glauben auch, dass wenn sie Tiere töten und sie dann essen, das Tier sozusagen recycelt wurde. Scheinbar haben viele Menschen noch nicht begriffen, dass was tot ist, nicht wieder lebendig recycelt werden kann. Nur etwas halbtotes kann wieder aufgepäppelt werden. Die Erde liegt im Sterben, somit könnte sie jetzt gerade noch gerettet werden. Aber wenn wir auch jetzt immer noch so tun, als wäre alles in Ordnung, dann wird sie sterben und ein Leben auf einem toten Planeten wird nicht möglich sein und es sich erst dann einzugestehen, wenn es soweit gekommen ist, ist definitiv zu spät. Wir müssen unbedingt den Kurs korrigieren.

Es ist so, wie wenn Du selbst sehr krank wärst. Wenn Du dann einfach so weiter machst wie gewohnt, weil Deine Scheuklappen eine umfassende Sich der Dinge verunmöglicht, dann wird es definitiv zu spät für eine Korrektur sein dann, wenn die Mehrheit der Scheuklappenträger es auch sieht. Daher müssen wir uns schon jetzt ändern. Nicht erst dann, wenn es jedem klar ist. Dann ist es zu spät. Um etwas zu korrigieren, bevor es ganz kaputt ist, benötigt Vernunft. Vernunft, nicht Verstand. Verstehen braucht Zeit und die haben wir leider nicht mehr. Vernunft benötigt ein Herz das fühlen kann. Denn das Herz vermag die Dinge zu erfassen lange bevor die Katastrophe explodiert. Am besten beginnt ein jeder von uns, wie gesagt, bei sich selbst. Jeder bringt zuerst seine eigene, kleine Welt wieder in Ordnung und dann, dann sollten wir aufstehen und uns zeigen und kundtun, dass wir nicht mehr damit einverstanden sind, alle Ressourcen zu zerstören.

Viele tun dies bereits und es wäre schön, wenn auch wir, die wir ja so gerne über alles philosophieren und nachdenken, nicht diejenigen sein werden, welche nicht mitgeholfen haben und nicht den Mut hatten zu sagen: Ich spiele nicht mehr mit!

Buchtipp: Klartext! Spirituelle Psychologie vom Feinsten.
Weise, humorvoll, leicht verständlich, alltagstauglich und herrlich provokativ.

Ich meine damit aber nicht, dass wir einfach unsere Wut gegen alles in die Öffentlichkeit bombardieren sollen. Bitte verstehe mich nicht falsch. Zuerst in uns den Frieden wiederherstellen und dann in Friedfertigkeit einfach nur unsere Meinung kundtun. Ansonsten sind wir nicht besser als jene, welche wir bekämpfen. Es geht hier nicht um den Kampf gegen das vermeintlich Böse, sondern darum, für das einzustehen was man gerne möchte.

Wenn wir aber den Kurs und den Lauf der Dinge nicht korrigieren, dann wird es so sein wie es bei einer Währung ist: Sie wird immer schwächer und am Ende bricht sie komplett zusammen. Wir sind unterwegs dorthin und was wir brauchen ist nicht ein Fallschirm, Rettung von außen oder noch mehr Geld nein, was wir brauchen ist ein System, welches nicht eindeutig für den Zusammenbruch konzipiert wurde. Wir brauchen Konzepte, neue Konzepte welche nicht auf Verstand, sondern auf Herz beruhen. Dafür braucht es viele Herzensmenschen welche ihre Seele nicht für den rein persönlichen Vorteil verkaufen. Ansonsten werden wir bald wieder am selben Ort stehen. Es brauch neue Ideen, neue Konzepte und eigentlich neue Menschen. Dass wir es nicht konnten, ist offensichtlich. Das diejenigen, welche die Macht noch in ihren Händen halten, daran kein Interesse haben, ist mehr als deutlich genug. Aber da ist noch etwas... etwas, womit viele nicht gerechnet haben... die Lösung keimt bereits am Horizont: Die Kinder!

Kinder sind zwar klein, aber nicht dumm!

Kleine Menschen sind oft größer als die Großen. Es ist weltweit bewiesen, dass etwas ganz Merkwürdiges vor sich geht: Die neuen Kinder verfügen über eine erweitert funktionsfähige DNA-Struktur! Das ist nicht so was, was man einfach übergehen oder ins Phantasieland platzieren sollte. Denn es bedeutet, dass etwas ganz Großes geschieht! Es entsteht eine neue Menschheit! Menschen, welche die Zusammenhänge des Lebens wieder verstehen und sich entsprechen verhalten. Und, es geht rasend schnell! Es wird nicht viele Generationen brauchen bis sie die Führung übernehmen nein, sondern nur wenige, vielleicht so 20 Jahre. Dann werden sie – Gott sei Dank – das Ruder herumgerissen haben und wir alle gemeinsam werden in eine unglaublich phantastische Zukunft blicken können. Ich glaube sogar, dass ich dies noch miterleben werde und ich bin doch immerhin schon über 50!

Filmtipp: Der Schlüssel zum unendlichen Universum
Zeit, für den nächsten Schritt.

Was kannst Du tun? Du kannst Deine Vorstellungskraft um Dimensionen erweitern, denn das, was diese Kinder mitbringen und auch in uns erwecken werden ist so viel mehr, als die meisten von uns es sich überhaupt vorstellen können. Ein Beispiel gefällig? Es gibt bereits Kinder, welche durch Wände gehen können, fliegen können, mit den Händen lesen und heilen können in den Körper hineinschauen und genau sehen, was da drin los ist und all dies beherrschen sie ohne, dass ihnen dies beigebracht wurde. Ich finde das schon ziemlich überwältigend, Du nicht auch? Sie sehen das unsichtbare und sie wissen um die galaktischen Zusammenhänge der Universen sowie über die Herkunft der menschlichen Zivilisation mehr als es jedem Wissenschaftler möglich ist. Der Intelligenzquotient steigert sich dermaßen, dass wir locker davon ausgehen können, dass bald die ganze Welt von Genies bevölkert sein wird.

„Werdet wie die Kinder!“ Schon mal gehört? Gut, und schon bald wirst Du wissen, was damit wirklich gemeint ist.

Wir werden uns also bald – am besten gleich – darauf einstellen müssen, dass die Lehrer der Menschheit jünger werden als je zuvor in der modernen Geschichte der Menschheit. Zu glauben, dass ältere Menschen es besser wissen nur, weil sie älter sind, ist unhaltbar. Denn viele der älteren Menschen sind mit den Jahren nicht weiser, sondern eben bloß älter geworden. Alt, krank und ignorant. Sie haben die Hoffnung verloren und die Kinder welche jetzt im Anmarsch sind, werden diese Hoffnung wiedererwecken. Natürlich gibt es auch viele ältere Menschen – vielleicht wie ich – welche verstehen, was ich hier vermitteln will. Diese werden mir aber in jedem Fall zustimmen.

Alt werden wird bald nicht mehr möglich sein!

Gut, dass wir gerade davon reden. Alt werden im herkömmlichen Sinne, wird es so bald nicht mehr geben. Hast Du nicht auch schon bemerkt, dass die Alten immer jünger wirken? Gut, es gibt noch Exemplare meines Jahrgangs, welche schon heute aussehen, wie mein Vater und selbst ihn würde keiner so alt schätzen wie jene in meinem Alter welche innerlich alt geworden sind. Alt und müde und so sehen sie auch aus. Wenn sie überhaupt noch Haare haben, dann ergraut und wenn sie nicht täglich ihre Medikamente Schlucken, dann befürchten sie zu sterben. Die spannendsten Geschichten welche sie zu erzählen haben liegen meist Jahrzehnte zurück oder es ist ihre Krankengeschichte. Das macht mich schon ein wenig traurig, nachdem ich ja weiß, wie wundervoll das Leben und auch das älter werden ist. Dir ist doch bestimmt auch schon aufgefallen, dass Du Dich mit jedem Jahr fitter fühlst, oder? Menschen, welche sich noch für das Leben interessieren – nicht für die Politik oder ihre Bankkonten – und sich noch vom Alltag faszinieren lassen altern nicht, sondern sie reifen. Das ist ein gravierender Unterschied und den kann man in den Augen sehen. Das sind lebendige Menschen! Und selbst wenn sie mit Krebs im Sterbebett liegen und auf ihren Übergang warten, strahlen ihre Augen noch Freude, Lebendigkeit und Güte aus. Ja, es ist erlaubt, glücklich und lebendig zu sterben. Man muss nicht gezwungenermaßen auch innerlich zerfallen. Junge Menschen – und damit meine ich momentan so bis 60 Jahre – können sehr alt wirken, wenn sie sich innerlich fallen gelassen haben. Beobachte das mal.

Ja, die gegenwärtige Veränderung betrifft uns alle. Die veränderte und erhöhte Schwingung welche momentan unser Universum durchdringt und überflutet, wirkt auch auf uns. Auf unser Bewusstsein, auf unsere Zellen und Gene. Und sie wird uns verändern. Sogar die Wissenschaft weiß, dass Strahlung zur Veränderung der DNA des Menschen führt, zu Mutationen. Diese müssen nicht immer bedrohlich sein, im Gegenteil! Wenn man in eine schlechte Richtung mutieren kann, dann geht es immer auch in die gute. Wenn man krank werden kann, dann besteht auch die Möglichkeit, wieder gesund werden zu können. Das ist nur logisch. Ein Feuer, welches Dich umbringen könnte, kann auch wärmen. Je nach dem...

Buchtipp: Klartext! Spirituelle Psychologie vom Feinsten.
Weise, humorvoll, leicht verständlich, alltagstauglich und herrlich provokativ.

Ich beobachte übrigens schon etwas ganz Wunderbares: Viele kranke Menschen, auch unheilbar Kranke, genesen wie durch ein Wunder. Ja, das Universum beginnt nun alles zu heilen was noch möglich ist und Sinn macht, Alles andere wird es verbrennen. Sowohl in körperlicher, wie auch in gesellschaftlicher Hinsicht wird sich also vieles verändern. Und die absolut beste Nachricht ist, dass viele von uns diese Transformation gerade live miterleben dürfen! Nicht umsonst sind momentan so viele Menschen hier, sie wollen alle dabei sein bei diesem ‚Shift’ von einer Dimension in die nächste. So was gibt es nicht alle Tage! Also mach Dir keine Sorge von wegen Überbevölkerung. So etwas kann es nicht geben, das regelt sich von alleine, denn das Universum oder wenn Du es lieber ‚Gott’ nennen willst, hat nach wie vor alles im Griff. Denn es ist niemals die Menge, sondern die Qualität welche den Unterschied macht. Und diese wird gerade auf ein vollkommen neues Niveau angehoben.

Also ich persönlich hätte nichts gegen ein kleines Update meines Betriebssystems, und Du? Ich habe es jedenfalls nötig und wenn ich mich so in der Welt umschaue, dann denke ich dasselbe.

Aber gut, Du kannst jetzt sagen, dass ich unrealistisch sei. Aber auf welcher Grundlage beruht Dein Urteil? Besitzt Du überhaupt eine, die es Dir erlaubt so etwas zu behaupten? Nein, natürlich nicht. Also, dann lassen wir das mit dem Rechthaben wollen und beobachten einfach, was gerade geschieht. Einverstanden? Vielleicht täuschen wir uns ja beide oder auch nicht. Lassen wir die Wirklichkeit für sich sprechen und fließen einfach mit dem Strom der neuen Energien mit so lange, bis unsere gemeinsame Realität uns allen zeigt, wie es wirklich gewesen ist. Ich habe nicht gesagt: Warten wir. Warten würde nämlich wieder einmal mehr bedeuten, dass wir nichts tun und warten, bis es vielleicht die anderen getan haben. Nein, ich meine wir sollten tun, was unser Herz will und schauen, wohin es uns führt. Denn die neue Energie ist nichts anderes, als ein Tsunami der Liebe welcher durch unsere Galaxie strömt und alles erfüllt und transformiert, was in ihr enthalten ist. Die etwas Feinfühligeren unter uns spüren dies schon deutlich. Sie fühlen, das sie wieder mit der Natur verbunden sein wollen und, dass sie die Menschen wieder zu mögen beginnen und, was auch sehr wichtig ist: Die Menschen beginnen wieder sich selbst zu lieben! Dies führt dazu, dass viel mehr Wertschätzung das Leben unter uns allen bereichern wird und wozu dies führen kann, davon träume ich jede Nacht.

Danke für Deine Aufmerksamkeit,

Bruno Würtenberger

 

Weitere lesenswerte und interessante Beiräge zum Thema:

Wie dein Bewusstsein Realität erschafft – Bruno Würtenberger

Existiert eine objektive Realität? – Dieter Broers

Quantenphysik und seine Weltanschauung – Dr. Akuma Saningong

Über den Autor

Bruno Würtenberger

Bruno Würtenberger, geb. 1960, ist Schweizer Autor und Bewusstseinsforscher.

Er leitet weltweit Kurse, Seminare und Workshops zu den Themen der Bewusstseinsentwicklung.

Bruno Würtenberger ist Vater eines Sohnes und lebt in der Nähe von Zürich.

Er war unter anderem beim 5. Bleepkongress als Referent zu Gast und wirkte bei der DVD "Heile dich selbst" mit.

Sein Buch "Klartext – Lustvoll leben in echter Liebe zu sich selbst und anderen" ist die Quintessenz seiner langjährigen Arbeit.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat. Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das "Zünglein an der Waage".

Kommentare