Wissenschafts(Science) -oder Poetryslams sind groß in Mode genauso wie die so genannten „Hörsaal“-Slams. An der Universität Bielefeld gab es bei der „5. Bielefelder Hörsaal-Slam 2013“ einige schöne Beiträge. Der  Wettbewerbsbeitrag der Psychologiestudentin

Weiterlesen
Julia Engelmann beeindruckte uns auf besondere Weise.

Ja, er berührte etwas in uns, denn welch weise Worte da von einem noch jungen Menschen unverblümt ausgesprochen werden, ist doch erstaunlich und gleichermaßen lobenswert.

Denn als „älterer“ Mensch ist der Erkenntnisprozess vielleicht größer, dass man nicht so viel theoretisch tun sollte, sondern das Leben vor allem praktisch angeht und nicht auf „später“ verschiebt. Dieses „Später“ rückt ja irgendwann doch in greifbare Nähe, bis es wohl zu spät ist. Insofern soll das Leben kein trauriger Konjunktiv sein (Der Konjunktiv wird für die Darstellung einer Möglichkeit benutzt und daher auch als Möglichkeitsform bezeichnet) sondern ein Leben, was auch aus Fehlern besteht, aus durchwachten Nächten und genutzten Chancen.

Denn eines Tages werden wir alt sein...

.

Hier zum Slambeitrag von Julia Engelmann:

.

 

.

Ein schönes Zitat:

„Lasst uns Feste wie Konfetti schmeißen“

 

Quelle:
www.uniblog.uni-bielefeld.de/ctv/
www.wikipedia.de

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare