Ein spannendes Interview mit Ulrich Warnke über die Kraft unseres Bewusstseins, welches Realtität erschafft. Gleichermaßen aber auch über unsere Verantwortung,

Weiterlesen
die wir mit unseren Gedanken und Gefühlen tragen. Er erklärt sehr ausführlich die (neuen) Erkenntnisse und Schlussfolgerungen der Quantenphysik – er selbst bezeichnet sich als „Quantenphilosoph“.

Hier geht es zum Interview mit Ulrich Warnke:

.

 

 

Das Quantenuniversum ist für Warnke ein Meer der Möglichkeiten – zwar ein Vakuum, aber dann doch wie ein „Plenum“ aufgrund der Möglichkeiten, die sich für uns dadurch ergeben: denn kein einziger Gedanke geht im Quantenuniversum verloren!

Bisher leb(t)en wir mit einem inzwischen stark überentwickelten und überanspruchten Neocortex (Großhirnrinde), damit wir in der Lage sind, zu analysieren, zu denken, vernünftig zu sein und Sachverhalte klar zu erkennen. Das limbische System (inklusive unserer Zirbeldrüse), welches u.a. für die Verarbeitung von Emotionen zuständig ist, war dabei ziemlich „unterfordert“.
Doch wir können zum Beispiel mit Meditation diesen Bereich gezielt fördern und entwickeln – auch schon nach einer Zeitspanne von zwei Wochen!

 

Ulrich Warnke, geboren 1945, studierte Biologie, Physik, Geografie und Pädagogik. Als langjähriger Dozent an der Universität des Saarlandes hatte er Lehraufträge für Biomedizin, Biophysik, Umweltmedizin, Physiologische Psychologie und Psychosomatik, Präventiv-Biologie und Bionik. Seit 1989 leitet er die Arbeitsgruppe Technische Biomedizin. Er ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für Technische Biologie und Bionik e.V. sowie ein gefragter Referent und Vortragsredner (www.scorpio-verlag.de).

 

Quellen:
www.gral.de
www.scorpio-verlag.de
www.wikipedia.de

 

 Hier zu den Büchern von Ulrich Warnke:

buch_quanten Warnke     buch_quanten interwelt warnke

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare