In der letzten Septemberwoche 2013 wurden in Stockholm die Ergebnisse und Erkenntnisse des UNO-Wissenschaftsrats IPCC (The Intergovernmental Panel on Climate Change) vorgestellt. Die Aussage ist klar

Weiterlesen
formuliert: Die CO2-Emissionen aus Technik und Landwirtschaft sind als Hauptfaktor für die Klimaerwärmung anzusehen!

Die 22-seitige Zusammenfassung (Das Original umfasst allerdings 2000 Seiten) des Klimaberichts unter der Leitung von Professor Thomas Stocker, Klimaphysiker der Universität Bern und Ko-Leiter der IPCC-Arbeitsgruppe, dient nun als Grundlage für die Politiker aus insgesamt 195 Ländern! Hoffentlich ist das viel mehr als nur ein Bericht von namhaften Forschern aus der ganzen Welt sondern ein Papier, an das sich alle Verantwortlichen und Entscheidungsträger verbindlich halten und es ernst nehmen und Taten folgen lassen!

Der Mensch als Verursacher und Erzeuger der Treibhausgase mit direkter Auswirkung auf die Erderwärmung kann somit nicht mehr verleugnet oder ignoriert werden! Noch Jahre zuvor war die Wahrscheinlichkeit, dass die Klimaerwärmung ausschließlich menschengemacht ist, wesentlich geringer. Doch jetzt sind es deutliche Fakten!

 „Um eine Stabilisierung der globalen Temperatur zu erreichen, müssen die CO2-Emissionen weltweit um den Faktor 10 reduziert werden“, sagt Prof. Stocker.

Weitere Anzeichen der Klimaveränderungen sind nicht nur die gestiegene mittlere globale Oberflächentemperatur der Erde um 0.85° Celcius seit 1880, sondern auch der erkennbare Rückzug der Gletscher, das Ansteigen der Ozeantemperaturen und eine erkennbare Ozeanversauerung  als auch der Verlust an Eis in Grönland und der Antarktis. Sechsmal so viel Grönlandeis sind in den letzten Jahren geschmolzen ...

Zeit, politisch konsequent zu handeln, Anreize zu schaffen und eine bewusste Veränderung einzuleiten!

 

 

Quelle:
www.klimschutz-netz.de

www.sueddeutsche.de

Mehr Infos über den IPCC hier.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare