Julia Roberts, Penélope Cruz, Harrison Ford, Edward Norton, Robert Redford, Ian Somerhalder und Kevin Spacey: Das sind die Namen der Prominenten, die der Natur ihre Stimme geben. Nachdrücklich, ernst und auffordernd. Sie verwandeln sich in einen Ozean,

Weiterlesen
in ein Korallenriff, in plätscherndes Wasser, in einen Mammutbaum, in den Regenwald, in Blumen, in fruchtbarem Erdboden und in die Mutter Natur selbst. Faszinierende Bilder einer teilweise noch intakten Welt zeigen uns die Schönheit aber auch gleichzeitig die Zerbrechlichkeit der Natur. So lautet auch der Slogan der Umweltschutzorganisation „Conservation International“ :

Natur braucht den Menschen nicht.
Aber die Menschen die Natur.

 

Die Kurzvideos wollen wachrütteln und den Blick schärfen: Sie demonstrieren somit nicht nur die natürlichen und naturbelassenen Gebiete dieser Erde, sondern eben auch die Auswirkungen der Menschenhand und seiner großen Gier.

Diese als Kampagne angelegte Kurzfilme unter dem Titel „Nature is Speaking“ (Die Natur spricht!) sind sicherlich nicht die ersten Dokumentationen dieser Art, die auf das Thema aufmerksam machen. Doch die Botschaften erhalten hier nochmals eine andere Dimension. Die Symbiose von Pflanze und Tieren ist dann fruchtbar und gelingend, wenn die Natur sich ausdehnen und entfalten und ihre eigenen Regenerationsprozesse steuern kann.

Regelmäßg kommen neue Kurzfilme und neue Hollywoodstimmen dazu. Schön! Wir sind schon gespannt! Hier eine Auswahl:

Die Mammutbäume sprechen...

 „Und dann kamen die Menschen und die Hölle fing an...“

 

Das Korallenriff spricht..

„Ein Viertel der Meeresbewohner ist von mir abhängig“

 

Der große Ozean spricht...

„Einmal schon habe ich die ganze Erde bedeckt. Ich kann das jederzeit wieder tun!“

 

Die fruchtbare Erde spricht...

„Du behandelst mich wie Dreck“

 

Der Regenwald spricht...

„Menschen können Sauerstoff erzeugen. Das muss lustig ausschauen!“

 

Es macht sehr nachdenklich... warum (wann?) haben wir Menschen den Repekt vor der Natur verloren? Warum begreifen wir nicht, dass wir alle miteinander verbunden sind: Erdboden, Himmel, Getstirne, Pflanzen, Tiere und Menschen. Überall auf dieser Erdkugel.

Was ist dein Beitrag zum Schutz der Natur?

Oder glaubst du, dass du alleine nichts tun kannst?

Die Redaktion freut sich auf Kommentare!

 

Noch mehr Filme, Infos (Das Humanifesto) und Poster zum Ausdrucken gibt es unter:
www.natureisspeaking.org

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare