Manch einer verliert durch Rückschläge und Enttäuschungen den Glauben an die Liebe. Die Filmemacherin Nicole Swidler sieht jedoch gerade darin wertvolle Wachstumschancen in Beziehungen. Gemeinsam mit den renommierten Beziehungscoaches und Langzeitpaaren Eva-Maria und Wolfram Zurhorst, Veit und Andrea Lindau, Arjuna und Chameli Ardagh sowie Krishnananda und Amana Trobe hat sich Nicole Swidler auf die Suche nach einem Weg gemacht, der zu einer tieferen Liebe führt.

Weiterlesen

Kurstipp: BeziehungsWeise
Der Kurs für gelingende Beziehungen
Jetzt auf Heilung.com

Von Verliebtheit zu tiefer Liebe

Mehr als Liebe DVD Mehr als Liebe DVD

Ein Wegweiser in eine tiefere Liebe
Nicole Swidler

Jeder, der schon einmal verliebt war, kennt dieses prickelnde Gefühl, das sich zu Beginn einer frischen Beziehung einstellt. Dieses Ziehen in der Magengrube und das galoppierende Herzklopfen können selbst einen erwachsenen Menschen wieder in einen aufgeregten Teenager verwandeln. Doch was geschieht nach einigen Monaten oder Jahren, wenn der Alltag und seine vielen Kleinigkeiten den rosaroten Blick trüben? Oftmals zerbricht eine einst schöne Partnerschaft, sobald sich Dissonanzen zwischen den Verliebten bemerkbar machen, obwohl genau diese zu etwas führen können, das sehr viel tiefer geht als Verliebtheit oder Schwärmerei.

Gnadenlos ehrlich offenbaren die charismatischen Paarspezialisten die Abgründe ihrer eigenen Beziehungen und  erklären, wie sie es geschafft haben, Höhen und Tiefen gemeinsam zu durchwandern und trotz aller Widrigkeiten immer wieder zusammenzufinden, bis sie schließlich eine auf sämtlichen Ebenen intensive Partnerschaft schaffen konnten. Eine Partnerschaft, die auf gegenseitigem Respekt aufbaut und echte Nähe zulässt.

„Liebe bedeutet für mich, dass sich unsere Seelen in eine gemeinsame Richtung bewegen. Damit meine ich, dass sich die Dinge, nach denen mein Mann und ich, jeder für sich, im tiefsten Inneren streben, gegenseitig inspirieren, bereichern und beflügeln, um so eine seelische Vollkommenheit zu erreichen.“, so Filmemacherin Nicole Swidler über die Liebe

 

Mehr als Liebe – Der Trailer zum Film von Nicole Swidler

Verliebt sein ist etwas Wunderschönes, noch schöner jedoch ist die Erfahrung einer tiefen, bedingungslosen Liebe, die auch noch nach Jahren des Alltags weiterbesteht. In ihrem Film „Mehr als Liebe“ geht die Filmemacherin Nicole Swidler gemeinsam mit den renommierten Paarspezialisten Eva-Maria und Wolfram Zurhorst, Veit und Andrea Lindau, Arjuna und Chameli Ardagh sowie Krishnananda und Amana Trobe der Frage nach, wie man diese intensive Liebe schaffen und pflegen kann.

Nirgendwo - Der Weg ist das Ziel Nirgendwo - Der Weg ist das Ziel

Jetzt auf maona.tv - der TV-Sender mit Sinn!

 

 

Mehr als Liebe – Eine Liebeserklärung an die Liebe

Mehr als Liebe ist eine positive und Lust machende Einladung, Partnerschaft als spannende Wachstumschance zu begreifen und die eigene Liebes- und Beziehungsfähigkeit zu erweitern. Ein lösungsorientierter, optimistischer und praktischer Film, der konkretes Handwerkszeug bietet, um substanzielle Veränderungen zu bewirken. Ein Prozess, der in einem selbst beginnt und sich dann früher oder später beim Partner bemerkbar machen wird. Nicht von heute auf morgen, Liebe braucht seine Zeit, aber je mehr man sich auf einen anderen Menschen einlässt, desto stärker wird das Band der Beziehung. Ein Band, das nicht die Freiheiten oder den Spaß begrenzt, sondern als Halt im Leben dient. Ab einem gewissen Zeitpunkt sind Zufriedenheit, Sicherheit und pures Glück auf beiden Seiten zu spüren. Ein Zustand, den wir letztendlich alle suchen.

Filmtipp: Wähle Liebe – Michael Roads
Michael Roads spricht über bedingungslose Liebe
Jetzt auf maona.tv – der TV-Sender mit Sinn!

Bedingungslose Liebe für den Partner verlangt eine grundlegende Sache. In Verbindung mit dem Wort „bedingungslos“ klingt das zunächst einmal ein wenig verwirrend, allerdings hat es nichts mit dem Partner zu tun, sondern mit sich selbst. Es ist die Akzeptanz der eigenen Person, die für das Beziehungsglück entscheidend ist. Nur wenn man sich selbst so nimmt, wie man nun einmal ist, ist es überhaupt möglich, wirklich geliebt zu werden. Es kommt nicht selten vor, dass man für seinen Partner in eine Rolle begibt. Man zieht sich sinnbildlich gesprochen eine Maske auf, um das wahre Gesicht zu verdecken. Das kann später zu  zwischenmenschlichen Problemen und Missverständnissen führen, selbst wenn die Maske nicht das gesamte Gesicht verdeckt. Wenn man sich selbst nicht akzeptiert und liebt, wie soll dann jemand anderes dazu in der Lage sein?
 
Vier der spannendsten international tätigen Beziehungscoachs sprechen in Mehr als Liebe und geben tiefe Einblicke in ihre persönlichen Erfahrungen mit Liebe. Alle vier sind selbst Langzeitpaare, wissen also ganz genau, wovon sie reden, und zeigen, wie es gelingen kann, in tiefer verbundener Liebe zu leben. Viele weitere inspirierende Vorträge und spannende Filme über Partnerschaft, bedingungslose Liebe und das wahre Glück im Leben findest Du auf maona.tv – der TV-Sender mit Sinn!

 
Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Bevor der Winter kommt – Gefühlskälte oder Zwischenmenschlichkeit?

Die Liebe Deines Lebens: Wie es Dir gelingt, Dich selbst zu lieben

Der Honeymoon-Effekt von Bruce Lipton – Liebe geht durch die Zellen

Jetzt auf maona.tv – der TV-Sender mit Sinn!
Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare