Die Welt reagiert. Und zwar auf die globale Umweltverschmutzung, wie z.B. den gigantischen Plastikmüll. So will Frankreich nun ab 2020 den Verkauf von Plastikbesteck, -bechern und Einweggeschirr verbieten, diese müssen dann biologisch abbaubar sein, wie zum Beispiel Pappbecher oder kompostierbares Plastikgeschirr. Das Gesetz wurde bereits verabschiedet.

Weiterlesen

Filmtipp: Hope for Humanity (DVD) – Die Weisheit der neuen Kinder. In der Geschichte der Menschheit gab es immer wieder Wissensexplosionen, die das Leben der Menschen revolutionierten...

Frankreich Vorreiter im Umweltschutz

Bereits im Juli 2016 war Frankreich einer der Vorreiter in Sachen Umweltschutz, indem sie dafür sorgten, dass Plastiktüten abgeschafft wurden. Laut der englischsprachigen Nachrichtenseite „thelocal.fr“ wurde das Verbot von Plastikartikeln zuvor in einem Gesetz zur Umstellung auf saubere Energie verankert, das in Frankreich schon 2015 verabschiedet wurde.

Der Vorschlag für das Verbot von Plastikgeschirr und Plastikbesteck sei in Frankreich zunächst von der grünen Partei EELV initiiert worden, um den Energieverbrauch bei der Herstellung von Plastik und den dadurch entstehenden Müll zu reduzieren. Dem Bericht von „thelocal.fr“ zufolge, würden nämlich jährlich 4,73 Milliarden Plastikbecher in Frankreich weggeworfen, von denen lediglich ein Prozent recycled werde.

Gegenwehr: unsozial und Verletzung des EU-Rechts

Was für Umweltschützer ein nächster Schritt in die richtige Richtung ist, stößt anderswo auf Gegenwehr. So kündigte die Lobbygruppe „Pack2Go Europe“, ein EU Verband für Service und Convenience Verpackungen für Lebensmittel und Getränke, bereits Widerstand an.

„Wir bitten die Europäische Kommission, das Richtige zu tun und gerichtliche Schritte gegen Frankreich einzuleiten, da es europäisches Recht verletzt. Wenn sie es nicht tun, werden wir es tun“, sagte ein Sprecher von Pack2Go der Nachrichtenagentur Associated Press.

Und auch die französische Umweltministerin Ségolène Royal hat Zweifel an der Sinnhaftigkeit dieser Aktion: Familien aus „unsicheren Lebensumständen“ würden Plastikgeschirr mehrfach benutzen, um Kosten zu sparen. Ein Verbot sei also unsozial.

Bleibt für uns und unsere kommenden Generationen zu hoffen, dass Weitsicht in Sachen Umweltschutz den längeren Atem hat und der Sinn in solchen Fortschritten für die Menschen und die Umwelt erkannt und weiter gefördert wird.

 
 

Weitere Beiträge zum Thema:

Filmtipp: Hope for Humanity (DVD) – Die Weisheit der neuen Kinder. In der Geschichte der Menschheit gab es immer wieder Wissensexplosionen, die das Leben der Menschen revolutionierten...

Quellen:

http://www.gala.de/lifestyle/galaxy/frankreich-spektakulaeres-verbot-wird-eingefuehrt_1528063.html?utm_campaign=socialflow&utm_source=facebook&utm_medium=posting

http://www.huffingtonpost.de/2016/09/15/frankreich-will-ab-2020-plastikbecher_n_12026038.html

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare