Unsere Erde, der Planet, den wir Heimat nennen, steckt voller Überraschungen und ist wahrlich einzigartig. Im gesamten Universum scheint sie eine Besonderheit zu sein, zumindest haben wir bis heute noch nichts Vergleichbares entdeckt. Das, was sie zu einem Wunder macht, sind wir selbst sowie alles weitere Leben. Die atemberaubende Schönheit unserer Welt zeigt Oliver Hauck in seinem Dokumentarfilm Gaia – das blaue Juwel. Aber geht um weitaus mehr, als nur beeindruckende Momentaufnahmen der Natur vorzuführen, sondern um unsere direkte Verbindung mit dieser. Angesehene Experten erklären die planetare Heilung und über welche unglaublichen Fähigkeiten wir Menschen verfügen, wenn wir uns dieser Kraft bewusst werden.

Weiterlesen

Das kollektive Bewusstsein dieser Welt

Gaia – das blaue Juwel Gaia – das blaue Juwel

Jetzt auf maona.tv - der TV-Sender mit Sinn!

Der Mensch hat sich eine besondere Stellung auf der Erde gesichert. Unser Mut, unsere Intelligenz sowie unser kreatives Schaffungsvermögen haben es möglich gemacht, alle Ecken und Enden dieser Welt zu bereisen. Sogar die Himmelskörper in den Weiten des Weltalls sind für uns in greifbare Nähe gerückt. Wir erforschen, entdecken und erlernen so immer weitere Kenntnisse sowie neue Fähigkeiten. Allerdings hat es den Anschein, als hätten wir bei dem ganzen Fortschritt in die Moderne eine Sache vergessen. Die Menschheit, so intelligent und überlegen sie auch erscheinen mag, ist ein fester Bestandteil dieser Welt.

Die Erde ist ein Teil von uns, wir sind ein Teil von ihr. Sie ist mehr als ein lebloser Felsbrocken, der von blauen Ozeanen bedeckt ist und in dem scheinbar unendlichen Universum ihre Bahnen um einen Stern zieht, den wir Sonne nennen. Und wir Menschen sind mehr als wir zu glauben wagen, wir verfügen über ein komplexes Bewusstsein, das uns erlaubt zu denken, zu handeln und zu fühlen. Wir stehen in direkter Verbindung mit der Natur, die lebt, sich weiterentwickelt und ebenfalls ein allumfassendes Bewusstsein besitzt, das wir Gaia nennen. Mit ihr können wir kommunizieren, sie ist Mutter Natur und wir sind ihre Kinder.

Der Mensch – das abtrünnige Kind

Über die Zeit ist das Gleichgewicht auf der Erde ins schwanken geraten. Wir haben uns immer weiter von der Natur entfernt und haben das Bewusstsein verloren, dass wir ein Teil von ihr sind und sie nicht besitzen. Die Erde ist für uns zu einer lukrativen Quelle wertvoller Rohstoffe geworden, die wir schonungslos ausbeuten und dabei ganze Landstriche für immer verwüsten. Empathie für die zerstörte Natur, die das Zuhause zahlloser Tiere und Pflanzen ist, gibt es in der modernen Welt scheinbar nicht mehr. Trotz dem unbedachten Abbau der begrenzten Ressourcen, der dramatischen Umweltverschmutzung und dem voranschreitenden Artensterben ist es noch nicht zu spät.

Wir haben die Möglichkeit, wieder eine Balance zwischen Erde und Mensch zu schaffen, denn die Lösung für die globalen Probleme liegt in uns. Das zeigt der deutsche Regisseur, Musiker und Heiler Oliver Hauck in der überarbeiteten Neufassung seiner preisgekrönten Dokumentation Gaia – das blaue Juwel, die jetzt exklusiv auf maona.tv zu sehen ist. Eine berührende Reportage, bei der die Erde selbst Regie führt und ihre spannende Geschichte erzählt. Neben Gaia kommen weltweit angesehene Forscher, Experten, Autoren und planetare Heiler zu Wort, die erstaunliche Erkenntnisse über das kollektive Bewusstsein dieser Welt darstellen und erklären.

Unser Planet lebt und fühlt

Der Film zeigt, dass die Kraft unserer Gedanken einen nachweisbaren Effekt auf die Natur hat. Mit dieser Energie, die in uns allen ruht, sind wir in der Lage, unglaubliche Dinge rund um den Globus zu erschaffen und geschehen zu lassen. Es liegt in unseren Händen, wie die Welt von morgen aussehen wird. Missachten wir weiter den Organismus Erde, gefährden wir alles Leben auf ihr, uns natürlich mit eingeschlossen. Oder wir entwickeln erneut ein Bewusstsein für die lebende Biosphäre und richten unsere Wahrnehmung auf die essenziellen Dinge des Lebens?

Unser Heimatplanet ist der Star des Films und zeigt sich in seiner vollen Pracht, doch so inspirierend und schön die Aufnahmen sind, so klar und deutlich ist die Botschaft. Die einzigartige Schönheit der Erde sowie die Diversität an Lebewesen auf ihr sind in Gefahr und unser rücksichtsloser Umgang ist die offensichtliche Ursache dafür. Wir können die Richtung aber zu jeder Zeit ändern und wieder in Harmonie mit der fühlenden Erde leben. Der erste Schritt in eine bessere Welt beginnt bei uns.

Der Trailer zum Film:

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Secret of Life – Verschluss-Sache Mensch

Klein aber fein – diese Ideen machen unsere Welt ein Stückchen besser

Mythos Wald: Eine Reise in die Tiefen einer mystischen Welt

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare