Das Vertrauen der Bevölkerung an die Leitmedien schwindet Tag für Tag mehr, und das aus gutem Grund, denn die Motivation hinter den Nachrichten ist lange nicht mehr eine gut- und differenziert informierte Bevölkerung, sondern die Verbreitung eines westlich-kapitalistisch geprägten Weltbilds, dessen Gott das Geld darstellt. Ein Gastbeitrag von Bewusstseinsforscher und Filmemacher Johann Nepomuk Maier:

Weiterlesen

Filmtipp: Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II (Johann Nepomuk Maier)
Dieser Dokumentarfilm beweist: der Tod ist lediglich ein Illusion.
Auch ONLINE verfügbar!

Illusion Tod - Jenseits des Greifbaren II, DVD Illusion Tod - Jenseits des Greifbaren II, DVD

Bisher noch nie öffentlich präsentierte Indizienbeweise zum Leben nach dem Tod.
Johann Nepomuk Maier

Informationsaufnahme im Westen

Vor einiger Zeit las ich einen Bericht, welcher in der Zeit veröffentlicht wurde, dass sich rund 45 Prozent der Amerikaner ausschließlich über Facebook – und nur dort – informieren.
Sie lesen weder Tages-, noch Wochenzeitungen, sehen überhaupt nicht TV noch andere Medien oder sehen sich Nachrichtensendungen an.

Sie leben, agieren und informieren sich in einer Art abgespaltenen Welt, die ihre eigenen Wahrheiten, eigenen Geschehnisse und Zukünfte ausweist.

Ich denke, das ist aber nur die halbe Wahrheit. Auch bei uns liegt vieles im Argen. Wenn wir die deutsche Art der Informationsaufnahme ansehen – je nach Alter und sozialer Schicht – ist hier zwar noch eine andere Mediennutzung vorherrschend, folgt man jedoch einem Vortrag des Journalisten Dirk Pohlmann, zeigt dieser doch eindeutig auf, dass unsere amerikanisierte, öffentlich-rechtliche Berichterstattung, im Wesentlichen auch nur einseitig von einer Welt berichtetet: der des Turbokapitalismus – einem Machtsystem von vermeintlichen demokratischen Ansichten mit „freien“ Journalisten.

Doch wissen wir längst, dass diese ausgewählten und lobbygesteuerten Nachrichten nur den Anschein relevanter Ereignisse erwecken.

Unsere lobbygesteuerten Massenmedien

Ich habe mit vielen hochintelligenten Menschen diskutiert, die wirtschaftlich sehr erfolgreich sind, die aber nicht den Absatz eines Zweifels aufkommen lassen möchten, dass die tägliche Berichterstattung nicht dem Zweck dient, uns wahrheitsgemäß zu informieren, sondern nur latent der Aufrechterhaltung des weltweiten ruinösen Geldsystems dient.

Hier zuzulassen, dass die täglichen Meldungen fast immer aus einem bestimmten Kontext heraus gewählt werden, bei dem die wirklich relevanten Hintergründe nicht öffentlich genannt werden, ist undenkbar.

Verschwörungstheorie, Demokratiekritik, die aus ihren Augen nicht gerechtfertigt ist.

Sie lehnen die Fakten der Whistleblower ab und können sich nicht vorstellen, dass die wahren Beweggründe, die vielen relevanten Erfindungen und die Erkenntnisse über die Wirklichkeit sowie der Hinweise auf extraterrestrischen Besucher tatsächlich wahr bzw. real sein könnten.

Seit Edward Snowden dürfte aber jedem intelligent denkenden Menschen klar sein, dass im Hintergrund der Macht ganz andere Mächtige agieren, die kein demokratisches Denken und Handeln im Sinn haben. WikiLeaks lässt Grüßen!

Filmtipp: Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II (Johann Nepomuk Maier)
Dieser Dokumentarfilm beweist: der Tod ist lediglich ein Illusion.
Auch ONLINE verfügbar!

Wer profitiert und wer verliert? Wie können wir die Abwärtsspirale stoppen?

Diejenigen Menschen, welche die Fäden im Hintergrund ziehen, welche nicht in der Öffentlichkeit agieren – haben Interessen, die sich nicht mit unseren, der Durchschnittsbürger, geschweige denn der Armen und Hungernden in den Drittländern, decken.

Aber anders zu denken, ist eine gefährliche Naivität.
Wir befinden uns mit der westlichen Art zu Denken, zu Forschen und zu Agieren in einem Sturzflug in den Abgrund der weiteren Menschheitsgeschichte. Dies wird sich in den kommenden Jahren zeigen: Im Kollaps des Geldsystems, der Flora und Fauna und in unserem globalen Wirtschaften.

Viele Forscher und Experten auf diesen Gebieten mit denen ich im intensiven Dialog stehe, haben daran keinen Zweifel mehr und bereiten sich auf den Crash intensiv vor.

Ich denke, die Infos über die Forschungsergebnisse der „New Human“ von Mary Rodwell, Barbara Lamp und Prof. Dr. David Jacobs, deuten ebenfalls auf dieses apokalyptische Szenario hin.

Klar, aus der Geschichte der Menschheit wissen wir, dass es mit dem bisherigen Denken, das zwar theoretisch wegweisende Philosophien für einen humanen Umgang mit anderen Völkern und der gesamten Schöpfung hervorgebracht hat, richtig ist, aber wir nicht als Gesellschaft im Gesamten in der Lage sind, dies in die überlebensfähigen und holistischen Taten umzusetzen.
Die Geschäfte mit den Kriegen, das Gedankengut des Fremdenhasses und die Erziehung in ein übertriebenes Egosystem: „mir das Meiste – und der Andere soll sehen, wie er zurecht kommt“, wird kollabieren.

Unser Bio-Container namens Körper, bedarf einer massiven evolutionären DNA-Veränderung, die es uns auch physisch erlaubt, unser eingefahrenes Sozialverhalten, das aus der Steinzeit unseres Handelns stammt, zu überwinden. Eine neue, erweiterte Realität zu kreieren ist notwendig und ohne Alternative – auch in Hinsicht auf die Kosmische Gesellschaft.

Vielleicht ist diese extraterrestrische Geburtshilfe ein Standard-Szenario, welches schon viele kosmische Völker mitmachen durften – es wird sich zeigen!

Weitere spannende Beiträge zum Thema findest du im Gastautoren-Blog von Johann Nepomuk Maier.

Kommentiere diesen Beitrag gerne unter der Autorenbeschreibung.

Filmtipp: Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II (Johann Nepomuk Maier)
Dieser Dokumentarfilm beweist: der Tod ist lediglich ein Illusion.
Auch ONLINE verfügbar!

Über den Autor

Johann Nepomuk Maier

Johann Nepomuk Maier, in Niederbayern aufgewachsen ist Marketingfachmann, Autor, Künstler und Filmemacher. Seit Jahrzehnten gilt sein Interesse der Realitätsforschung und unserer evolutionären Entwicklungsgeschichte. Seine Recherchen zu weltweit auftretenden Phänomenen zeigen, dass hinter unserem Wachbewusstsein verborgene Sphären liegen und der Mensch nur eine der niedrigen Bewussteinsintelligenzen darin ist. So auch im Bereich Nahtod und Leben nach dem Tod. Einem Thema, dem er sich gerade in den letzten Jahren sehr gewidmet hat. In dessen Zuge entstand sein 1.Film „Jenseits des Greifbaren – Engel, Geister und Dämonen“, ein sensationeller Dokumentationsfilm mit neuesten Forschungsergebnissen, um diese andere Welt zu begreifen. Das aktuelle Folgewerk "Illusion Tod" erweckt zahlreiche Menschen gerade in ein durchgehend anderes Weltbild und lässt uns umfassend neu sehen.

Auch seine philosophischen Überlegungen und Perspektiven auf aktuelle Themen geben neue und kreative Denkanstöße. Was er als Überblick in seinem Frühwerk „PERSPEKTIVE(N): Phänomene einer erweiterten Realität“ zusammengetragen hat.

Als Wissenshungriger in fast allen Gebieten befasst er sich seit seiner frühesten Jugend mit den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft. Darin faszinierten ihn besonders die Evolutionsforschung und die Einsichten in biologische Abläufe sowie die Quanten-Physik bzw. daraus resultierende Quantenphilosophie. Über persönliche Erlebnisse und tiefere Einsichten in die Gehirnforschung und die Geisteswissenschaften fand er darüber hinaus auch Zugang zu unerklärlichen Bewusstseins-Phänomenen und paranormalen Vorgängen.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare