Udo Grube, Weisheitslehrer, nähert sich in diesem Beitrag einer Antwort auf diese brisante Frage, die ihn seit Wochen beschäftigt. Wieso? Auslöser war die Aussage eines weltweit bekannten und reichsten Mannes auf unseren Planeten. Wohin Udo Grube das Nachgehen dieser Frage führt, könnte einer inneren Befreiung gleichkommen. Doch, lies selbst.

Weiterlesen

Eine abgehobene Frage? Wirklich?

Wie Deine Programme enstehen und wie Du sie auflöst Wie Deine Programme enstehen und wie Du sie auflöst

mit Udo Grube
Jetzt auf maona.tv - der TV-Sender mit Sinn!

Wie soll ich sagen? Alles, was diese Wochen (oder sind es bereits Monate?) in mir hochkommt ist die Frage: Hat die Schöpfung wirklich so gravierende Fehler gemacht?

Eine ziemlich abgehobene Frage, oder? Wie komme ich da drauf?

Schauen wir einmal genau hin:

Ein Mann sitzt in den Tagesthemen, trinkt seinen Kaffee in die Kamera hinein und sagt ziemlich selbstbewusst, dass er  7 Milliarden Menschen impfen lassen will und wer nicht geimpft wird, soll „markiert“ werden.

Blicken wir einmal dahinter:

Menschen leben aus ihren Programmen heraus. Dieser Mensch hat vielleicht sein gesamtes Leben daran „geglaubt“, dass er die Menschheit retten will, und sieht tatsächlich nur darin die allumfassende Lösung aller Probleme.

So weit, so gut.

Doch unweigerlich kommt doch die Frage auf, warum es nicht möglich sein sollte, durch ein starkes Immunsystem, durch gutes gesundes Essen, Vitamine, viel Bewegung und ein achtsameres Leben, uns für Krankheit erst gar nicht anfällig werden zu lassen.

Warum ist es so, dass Menschen die Lösung meist im Außen suchen?

Na ja, diese Frage ist einfach zu beantworten: weil wir so geprägt worden sind. Wir haben Flüsse begradigt, weil wir meinten, das ist besser so und mussten Jahrzehnte später erkennen, dass wir ihren Lauf wieder ändern müssen.

Wir haben gelernt, wenn es uns schlecht geht, zum Arzt zu gehen, der uns eine Pille verschreibt, sodass wir dann wieder gesund werden. Das klappt manchmal auch ganz gut, also nach einem feucht fröhlichen Abend, am nächsten Morgen eine Aspirin und weg ist der Kopfschmerz.

Ja, wir haben das so gelernt, abgespeichert und rufen diese Programme immer wieder in dazu passenden Situationen ab.

Wir haben unsere Eigenverantwortung abgelegt, behandeln nur die Symptome und selten die Ursache. Das zieht sich durch die gesamte Medizin hindurch, ja vielleicht durch unser gesamtes Leben…

Und genau so hat sich das Ego (Verstand) immer weiter entfernt, von dem, was natürlich ist.

Aber was wäre denn natürlich?

Denk mal kurz ein paar Minuten selbst logisch nach….

Denkst du, die Schöpfung hat einen Fehler gemacht? Denkst du, Viren wurden erfunden, um uns zu ärgern? Denkst du, unser Immunsystem ist so schwach, dass wir alle sterben müssen, wenn mal ein Virus kommt?

Oder denkst du, dass Viren dazu da sind, unser Immunsystem anzuregen, sich weiter zu entwickeln, weil neue Herausforderungen auf uns warten, weil sich die Menschen, die Erde, das Universum weiterentwickeln, ausdehnen will?

Ja, das mag abgehoben klingen, doch wissen wir es wirklich? Nein! Alles eine Frage des Glaubens! Wir glauben, dass es vielleicht so oder so ist.

Nun glaubt halt jemand, dass er 7 Milliarden Menschen impfen muss, um die Welt zu retten. Ja, vielleicht glaubt er, dass er Gott gleich ist und er die Welt retten muss? Möglicherweise hat er irgendwann einmal visualisiert, der reichste Mensch der Welt zu sein – und er hat es geschafft. Was gäbe es jetzt noch zu spielen? Okay, Gott sein ist gar nicht so übel… Dies wäre auf jeden Fall eine nette Variante, über die Üble möchte ich hier nicht schreiben, denn ich möchte niemandem etwas unterstellen.

Aber was wäre, wenn die Schöpfung keine Fehler gemacht hätte? Ich gebe dir nochmals zwei Minuten zum selbst nachdenken… besser nachfühlen…

Können wir zulassen, dass jedes Jahr Menschen an einem Virus sterben?

Können wir zulassen, dass vielleicht auch mal Millionen Menschen sterben?

Können wir zulassen, dass Menschen im Durchschnittsalter von 79 Jahren sterben?

Oder können wir das einfach annehmen? SEIN lassen? Sein lassen, dass es ein natürlicher Prozess ist? Sein lassen, dass die Erde sich nun mal dreht, Menschen krank werden und manchmal auch sterben?

Mensch möchte alles und jeden retten, doch geht das? Und retten uns denn die Dinge, von denen wir glauben, dass sie uns retten? Ist Chemotherapie die Rettung? Ist Impfen die Rettung oder liegt die Rettung ganz woanders?

Kommt die Rettung am Ende doch nur von innen? Im Ändern unseres Lebensstils? Im Ändern unseres Denkens, im Ändern unseres Handelns? Im Ändern unseres gesamten SEINS? Könnte Achtsamkeit eine Lösung sein. Könnte es die Lösung sein, wieder hinzuschauen, was wirklich IST? Könnte das natürliche SEIN eine Lösung bieten?

Ist die gesamte Menschheit einem falschen Glauben und Denken aufgesessen? Haben wir den Blick aufs NATÜRLICHE verloren? Oder war das, was jetzt geschieht nur der Weg zum ERWACHEN?

Ich meine:

Die Schöpfung hat keine Fehler gemacht.

Udo Grube                                                                                                                                                                                                Weisheitslehrer und Initiator von maona.tv – der TV Sender mit Sinn!

 

Beiträge von Udo Grube findest du in seinem Autorenblog auf der HORIZONWORLD.

Kommentiere diesen Beitrag gerne unter der Autorenbeschreibung.

Über den Autor

Udo Grube

Udo Grube hat auf seiner Suche nach Selbsterkenntnis und erfüllt von dem Wunsch, Grenzen zu überschreiten, hochrangige, spirituelle Meister wie den Dalai Lama und anerkannte Wissenschaftler aufgesucht, ihnen sehr genau zugehört und ist in persönlichen Gesprächen mit ihnen an die Grenzen gegangen. Darunter Dr. Joe Dispenza aus dem Film “Bleep”, Quantenphysiker wie Prof. Hans-Peter Dürr, Amit Goswami und Fred Alan Wolf, einer der Köpfe im Film “The Secret”.

Mooji, Eckart Tolle, Sadghuru, Christian Meyer, Volker Mann, waren seine Wegbegleiter, bis es ihm selbst gelang, einen Weg zu finden, das wahrzunehmen, was "wirklich IST".

Diesen Weg vermittelt er Menschen, die bereit sind, genau hinzuschauen und endlich das Leben wollen, was sie wirklich sind.

WIR gestalten unsere Welt und nur WIR verändern sie auch, wenn WIR uns verändern.

Udo Grube ist weit gereist, um seine Spiritualität zu vertiefen, im Außen, wie im Innen. Seine Erkenntnisse hat er in seinem Buch Bleep: oder wie man Spiritualität mit 3 Whisky-Cola verbindet (Taschenbuch: „Mein Weg zum bewussten Leben“) niedergeschrieben. Heute lebt der Weisheitslehrer auf Mallorca und veranstaltet u. a. das “Mallorca Spirit Camp”. und Bewusstheitstreffen für Menschen, die Ihr Leben besser verstehen und neu gestalten wollen.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare