Wer ist wohl der Erste? Wer erreicht das Ziel im großen Konkurrenzkampf? Oder gibt es diesen womöglich gar nicht? Im „richtigen“ Berufsleben schon, und mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein und Ellenbogen

Weiterlesen
schafft man(n) die Spitze locker! Oder spielt der Zufall eine Rolle? Schauen wir uns die Natur an: Im Wettrennen der Spermien um den ersten Platz bei der Eizelle gilt es, einen lang währenden Mythos entgültig zu den Akten zu legen. Denn zur Befruchtung einer Eizelle gehört eine ganze Mannschaft von Spermien mit enorm hohem Teamgeist! Ja.... nur das Team schafft den Durchbruch – im wahrsten Sinne des Wortes!

Doch von vorne: Der Wettlauf der Spermien zur Eizelle ist keine Reise aus eigener Kraft. Diese sind erst einmal relativ passiv und äußerst gemütlich in einer Art „Wolke“ von Ejakulat eingehüllt und schwebend – wobei nur die Hälfte der anfangs 40 bis 600 Millionen überhaupt noch beweglich ist und ein Drittel sich erst gar nicht bewegt.

Die Gebärmutter macht allerdings fast die ganze Arbeit alleine: Sie saugt diese Spermienwolke förmlich an und zieht sie in den Gebärmutterhals. Dort übrigens können sie dank des nährenden Schleims zwischen fünf und sieben Tagen überleben! Nach diesen 12 Zentimetern Fortbewegungsform werden sie in kleinen „Shuttlebussen“ die restlichen drei Zentimetern weiter transportiert. Der Buszubringer weiß übrigens genau, wohin die Reise gehen soll, denn Hormone sorgen dafür, den richtigen Eileiter zu finden!

Übrig sind an dieser Wegkreuzung noch ungefähr 200 bis 300 Spermien. Beginnt dann jetzt endlich der Kampf um den besten Platz? Nein! Sie arbeiten nun im Team und helfen sich dabei gegenseitig, indem sie zusammen fleißig die Eihülle abtragen... bis diese irgendwann aufreisst. Wer dann an der „richtigen“ Stelle sitzt, hat das große Los gezogen! Der Zufall will es so.

Die Natur ist ganz schön schlau – und wir können hoffentlich etwas daraus lernen!

Hier kann man eine witzig gemachte Animation mit dem Titel „Der Spermien-Mythos“  aus der QUARKS-Sendereihe anschauen!

 

Quelle:
www.wdr.de/tv/quarks

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare