Mit einem amüsieren Lachen beginnt Mooji diese Frage zu beantworten. Lass Dich überraschen, was genau Mooji an dieser Frage so amüsant findet. Seine Antwort ist sehr erhellend.

Weiterlesen

Filmtipp: AWAKE – Ein Reiseführer ins Erwachen
Jetzt auf Spirit Movies online oder auf DVD schauen!

Wir haben den Text des YouTube Videos für dich übersetzt. Das Video in englischer Sprache mit deutschem Untertitel findest Du am Ende des Beitrages.

Moojis Antwort

Ein Reiseführer ins Erwachen Ein Reiseführer ins Erwachen

Jetzt auf Spriti Movies online
oder auf DVD anschauen

Ich sage Euch, ihr seid wach. Ihr seid wach, immer. Das Licht des Selbst ist immer, wie es ist, aber dieses Verstehen muss einem auch bewusst werden. Ihr müsst Euch eurer Zeitlosigkeit bewusst sein. Weil das Leben Erfahrung ist, nicht nur Ausdruck.

Ich habe mal eine Geschichte über zwei Freunde erzählt, zwei Männer, die lange Zeit befreundet waren. Sie haben sich immer getroffen, miteinander geredet und sich ihre Geheimnisse erzählt. Sogar die Geheimnisse, die sie ihren eigenen Familien nicht erzählt haben. Und so hat der eine Mann seinem Freund erzählt:

„Ich bin ein wenig krank. Ich mache mir Sorgen um meine Gesundheit und ich will Dir sagen, ich habe, wie du weißt, meine Frau und meinen Sohn. Im Moment geht es uns zwar gut, aber ich habe Vorkehrungen für sie getroffen. Ich habe all dies Geld, ich habe es unter das Haus getan, aber ich habe ihnen nichts davon erzählt. Aber du bist mein Freund, dem ich vertraue. Dir erzähle ich davon.“

Im Lauf der Zeit starb dieser Mann. Sein Freund ging eine Zeitlang auf Reisen. Dann kam er in sein Dorf zurück und fand die Frau und den Sohn seines Freundes als Bettler auf der Straße, sie suchten sich Essen aus Mülleimern.

Und er ging zu der Frau und sagte:

„Schwester, erinnerst du dich an mich?“; und sie sah ihn an.

„Ah, ah ja. Du bist der Freund meines Mannes.“

„Was machst du?“, fragte der Freund des Mannes.

Sie sagt: „Wir haben kein Geld. Wir haben alles verloren. Ich muss jetzt auf der Straße betteln gehen.“

Daraufhin sagt er: „Komm, komm, ich will dir was erzählen. Deinem Mann ging es nicht gut, und er hat dir das ganze Geld hinterlassen. Aber er wollte es dir nicht erzählen. Er sagte, wenn ich es zu früh gebe, wird es euch verderben.  Es wird euch verderben, weil ihr schon genug hattet, um dir und eurem Sohn mehr zu geben. Er hatte das Gefühl, dass der Sohn auch wie andere Kinder aufwachsen sollte und ihr solltet die Dinge schätzen lernen.

Aber ich sehe, dass es jetzt Zeit ist. Ich kann dir diese Nachricht nicht vorenthalten. Dein Mann hat das Geld unter dem Haus gelassen.

Kaum, dass sie diese Nachricht hört, entweicht ihr ein erleichtertes „Ah…“, weil sie weiß, dass sie dem Freund ihres Mannes vertrauen kann. Bereits in diesem Moment fühlt sie sich nicht mehr arm. Nur diese eine Nachricht.

Dann sagt der Freund des Mannes: „Komm, komm, komm. Komm, ich zeige es dir. Wir dürfen jetzt keine Zeit verlieren. Lange genug arm gewesen, gehungert.“

Und sie gehen zum Haus und graben die Bodenbretter aus und „klonk“ treffen sie auf etwas. Ihr Herz hüpft vor Aufregung. Sie ziehen eine Kiste raus – und sie ist voller Geld.

Also, dieses Geld war immer da und es gehörte ihr immer, aber, war sie reich? Waren sie reich? Nein. Es war immer da, aber sie waren sich dessen nicht bewusst, also hatten sie keinen Zugang dazu.

Wie wir, wir sind auch frei.

Wir sind auch dieses reine, perfekte Sein.

Wenn ich das sage, mache ich kein Kompliment. Einige Wesen hören das und schon fühlt etwas:  „Hah, oh mein Gott, es ist so gut, das zu hören. Ich dachte, ich wäre gefangen und wertlos; ich hätte keinen Wert. Sogar meine Familie wertschätzt mich nicht, und du sagst, dass ich immer perfekt bin?“

Nein, das sage ich nicht nur, ich werde es dir zeigen.

Und du sagst: „Okay, ja, zeig es mir.“

Das ist Satsang. Dann musst du es für dich selbst finden, dann wirst du wissen: Ja, es ist keine Theorie. Es ist kein Scherz. Ich habe es gefunden. Ich will keine Zeit verlieren. Ich will nicht, dass du mir erzählst, dass du es in sechs Monaten findest, dass du in sechs Monaten reich sein wirst. Ich sage nicht: „Komm zum nächsten Retreat und dann werde ich dir den nächsten Schritt sagen.“ Nein, ich sage, heute bist du das.

Etwas in dir fragt: „Yeah?“

Ich sagte: „Ja.“

„Aber ich fühle es nicht.“

„Es reicht nicht, es nur zu fühlen.“

Du musst es in deinem Herzen wissen.

Ich weise immer dorthin.

Es gibt Kräfte, die manchmal deine Aufmerksamkeit davon abzulenken scheinen. Warum? Ich weiß es nicht. Es gehört zum Spiel des Bewusstseins, dass es nicht zu einfach sein soll. Denn, wenn es zu einfach ist, hat es keinen Wert für dich.

Manche Leute fragen: „Warum müssen wir durch all das durchgehen? Warum? Wenn wir perfekt sind, warum sind wir nicht einfach perfekt?“

Aufwachen im Mallorca Spirt Camp
Bewusstheisübungen, Lebensfreude, ntürlich sein... mit Udo Grube

Du bist perfekt, aber wir sind irgendwie in diesem Traum und an diesem Traum hängen wir. Wir wollen diesen Traum auch, wir wollen in dem Traum bleiben, aber wach sein.

Denkt darüber nach.

Ihr sagt: „Aber wieso will ich in dem Traum bleiben?“

Also, wenn ihr den starken Drang habt, eure Identität zu verteidigen, ist das der Traum. Wenn ihr offen seid zu schauen: „Was ist meine wahre Natur?“, und manchmal Angst bekommt, dass ihr etwas entdeckt, mit dem ihr nicht umgehen könnt: „Ah, es ist zu groß“ oder so etwas, dann gehört das auch zu dem ganzen Traumgefühl.

Ich habe nicht das Gefühl, dass ihr hierhergekommen sein könnt, von wo auch immer, hierhergekommen, die Mühen auf euch genommen, euch die Zeit genommen habt – bloß für eine Abwechslung. Manche Leute mussten lange vorher buchen, um die Zeit zu finden, hierher zu kommen. Nein, das Gefühl habe ich nicht.

Es muss einen Drang geben und da arbeitet auch etwas, irgendwelche Bedenken werden aufrechterhalten oder so. Also werde ich euch nicht noch eine Theorie obendrauf geben.

Wenn ihr hungrig seid, will euch nicht nur die Speisekarte geben. Also lasst uns weitermachen und schauen, was dabei rauskommt.

Schau Dir hier das Video zum Text auf YouTube an

 
Ein Reiseführer ins Erwachen Ein Reiseführer ins Erwachen

Jetzt auf Spriti Movies online
oder auf DVD anschauen

 

Weitere Beiträge zum Thema:

Aufwachen im Mallorca Spirit Camp

Udo Grube: Ohne Ende Wohlfühlen und das grundlos!? Geht das?

Eckhart Tolle: Dein Glücklichsein und dein Unglücklichsein sind in Wahrheit eins 

 

Kommentiere diesen Beitrag gerne unter der Autorenbeschreibung.

Aufwachen im Mallorca Spirt Camp
Bewusstheisübungen, Lebensfreude, ntürlich sein... mit Udo Grube

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare