In vielen Unternehmen und Organisationen fühlen sich MitarbeiterInnen einem enormen Druck ausgesetzt. Die Aufgaben werden immer komplexer, Termin- und Zeitdruck wachsen, permanente Erreichbarkeit, fehlende Pausen und die Angst um den Arbeitsplatz erzeugen zusätzlich Stress,

Weiterlesen

Tipp: Spiritualität & 3 Whisky Cola Lässigkeit und Freude, Bewusstheit und Selbsterkenntnis. Meditation und abwaschen, Erleuchtung und Whisky-Cola trinken – das passt nicht zusammen?

ebenso wie der eigene Anspruch, auf der Karriereleiter immer weiter nach oben zu kommen.

Der Film „Jetzt! Bewusstseinswandel in der Wirtschaft“ von Hanna Henigin und Julian Wildgruber, erzählt die Geschichte von drei Führungskräfte, die sich auf die Suche nach Wegen aus dem „Hamsterrad des Getrieben-seins“ gemacht haben. Ihre Ängste, ihre Stress erzeugenden Denk- und Handlungsmuster werden sichtbar, aber auch ihre Überzeugung, dass die Veränderung im eigenen Bewusstsein anfangen muss. Der Film zeigt, wie sich die Führungskräfte durch Meditation und andere Ansätze aus den Klammern des Stresses befreien und wie sie durch das Aufwachen für das „Jetzt“ eine Offenheit für innovatives Denken und Handeln entwickeln.

„In unserer Gesellschaft gibt es eine Überinterpretation der Leistung und eine Unterbetonung des Seins“, so die Neurowissenschaftlerin und Psychologin Prof. Dr. Tania Singer.

Was in der heutigen Kultur und in der Arbeitswelt fehlt, ist die Fähigkeit innezuhalten, zur Ruhe zu kommen, und sich im Zustand des Seins zu öffnen für neue Ideen und Lösungsansätze. Was fehlt, ist die Achtsamkeit für das Jetzt – für die Gegenwart.

Hier der Trailer:

.

 

Und das sagen die Filmemacher Hanna Henigin und Julian Wildgruber:

„Wir möchten in einer Gesellschaft leben, in der wir uns von Mensch zu Mensch begegnen, in der wir uns geliebt fühlen, und in der wir mit Begeisterung tun, was uns interessiert. Wir glauben, dass das keine Utopie ist und wir wissen, dass wir dafür bei uns selbst anfangen müssen. Der Film ist daher sozusagen ein Experiment, das dazu einlädt, sich die Frage zu stellen: wie will ich leben und arbeiten? Und gleichzeitig unsere Antwort darauf.“

 

Der Film ist ein Crowdfunding-Projekt und sucht noch Unterstützer!
Die Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen und es geht  nun darum, den Film in der Postproduktion fertig stellen zu können. Hier erfahren Sie mehr.

 

Mit dabei sind unter anderem....

Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn: Gründer Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR)
Prof. Götz W. Werner: Gründer dm-drogerie markt &  Initiative Unternimm die Zukunft
Prof. Dr. Tania Singer: Direktorin Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften
Pier Carlo Padoan: Chef-Ökonom und stellvertretender Generalsekretär OECD
Rudolf Wötzel: ehem. Investmentbanker Lehman Brothers, Buchautor
Dr. Otto Scharmer: Aktionsforscher Massachusetts Institute of Technology (MIT)

 

Quelle:
www.jetzt-film.de

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare