Menschen die sich klein fühlen, geben gern die Verantwortung an andere ab. An die Regierung, an den Partner, an die Eltern, die Kinder, den Chef usw. Schuld an der eigenen Misere sind meistens die anderen. Wie du deine wahre Größe erkennst und lebst, erklärt Erfolgsautor Siranus Sven von Staden in seinem neuen Beitrag.

Weiterlesen

 Buchtipp: Rebell des Herzens  Schluss mit! »Höher, schneller, weiter«

 

Die Klein-Sein-Falle – Angst, vor der eigenen Größe

„Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein.
Unsere größte Angst ist, grenzenlos mächtig zu sein.“
(Marianne Williamson)

Quantum Energy Quantum Energy

Siranus Sven von Staden

Dieses Zitat, welches unter anderem Nelson Mandela in seiner Antrittsrede am 10. Mai 1994 erwähnt hat, hat Millionen von Menschen tief berührt. In diesem Moment, wo ich die Worte schreibe bin ich tief bewegt. Es erinnert mich an meine Vergangenheit, in der es auch mir so erging. Wie lange habe ich mein Licht zurückgenommen, bin in der Knospe verharrt und habe – unbewusst – meine Macht versteckt. Aus Angst etwas falsch zu machen, aus Angst, nicht anerkannt und geliebt zu sein, aus Angst vor dem Unbekannten. Ich habe mich einfach nicht getraut und schon gar nicht konnte ich mir jemals vorstellen, wie machtvoll ich sein könnte. Wäre ich in der Lage, die Zeit zurücklaufen zu lassen, so würde ich dem kleinen Jungen in mir heute Mut machen und ihm von diesem großartigen Glück erzählen, von der enormen Kraft und Liebe, der Freiheit und dem Erfüllt sein. Seitdem ich meine Macht angenommen habe, hat sich mein Leben so radikal zum Positiven verändert. Davon würde ich dem kleinen Jungen erzählen. Ihn an die Hand nehmen und ihm ein liebevoller Begleiter und Partner sein. Ich würde ihm zeigen, was alles möglich ist, wenn man seine eigene Macht wieder annimmt.

 Buchtipp: Rebell des Herzens  Schluss mit! »Höher, schneller, weiter«

Die Klein-Sein-Falle erkennen

Was ist nun genau die Klein-Sein-Falle? Wenn du in deiner Komfortzone bleibst, brauchst du dich nicht der Angst vor Veränderungen stellen. Du brauchst kein Risiko des Scheiterns einzugehen, kein Risiko emotional verletzt zu werden. Du fühlst dich sicher und geschützt, auch wenn es, wie du bereits weißt, nur eine Illusion ist. Die Falle ist also die vermeintliche Sicherheit. Doch wird das Risiko mit der Zeit immer größer. Deine Unzufriedenheit steigt, denn du siehst ja, dass diejenigen, die ihre Kraft angenommen haben, weiterkommen als du, dass sie glücklicher und erfolgreicher sind. Sie wirken irgendwie attraktiver, sie strahlen mehr und sehen irgendwie auch gesünder aus. In dir fängt es vermutlich mehr und mehr an zu brodeln mit den Jahren. Doch das Schöne ist: Im Gegensatz zum Tier, das in der Falle gefangen ist, kannst du jederzeit aus deiner Falle heraussteigen. Der wichtigste erste Schritt hierzu ist erst einmal die Erkenntnis, dass du dich in der Klein-Sein-Falle befindest. Mache dir klar, wo du gerade in deinem Leben stehst. Nimm Dir ein Blatt Papier und schreibe einmal deine Vorteile auf, die du am Kleinsein hast. Daneben schreibst du die Nachteile auf. Wenn du blau auf weiß siehst, wie deine Falle im Einzelnen aussieht, fällt es dir vielleicht leichter, was zu tun? Genau, eine Entscheidung zu fällen. Die Entscheidung, den Schlüssel vom Schloss zu nehmen, die Falle aufzuschließen und erhobenen Hauptes herauszutreten. Schließlich hast du dich seinerzeit in die Falle begeben und dich eingeschlossen. Somit bist du auch der Schlüsselmeister. Du magst das nicht glauben? Warte ab! Spätestens im nächsten Abschnitt wirst du erkennen, was ich mit dieser Aussage meine.

Drei Vorteile des sich Kleinfühlens und Zurücknehmens

Um dir deine Entscheidung zu erleichtern, möchte ich dir drei ganz wichtige Vorteile aufzeigen, weshalb es garantiert lohnt sich klein zu fühlen. Dieser Satz mag paradox klingen, doch wirst du gleich erkennen, warum ich ihn so formuliert habe.

  1. Vorteil: Du brauchst keine Verantwortung zu übernehmen.
  2. Vorteil: Du bekommst eine Menge Aufmerksamkeit.
  3. Vorteil: Du findest immer einen Beschützer.

Menschen die sich klein fühlen, geben gern die Verantwortung an andere ab. An die Regierung, an den Partner, an die Eltern, die Kinder, den Chef usw. Schuld an der eigenen Misere sind meistens die anderen. Suchst du die Verantwortung nicht bei dir selbst, musst du dir auch nicht eingestehen, dass du gegebenenfalls etwas falsch gemacht hast. Wenn du keine Verantwortung übernimmst, sei es für dein Leben, für Projekte oder was auch immer, musst du kein Risiko eingehen.

Eindeutiger Nachteil im Leben: Du wirst garantiert nicht das Leben führen können, das du dir so sehr wünschst.

Es gibt zwei Strategien beim sich Klein fühlen. Die erste ist, sich zurückzunehmen und möglichst wenig am Leben da draußen teilzunehmen. Das sorgt dafür, dass es immer Menschen gibt, die nachfragen, was mit dir los ist; Menschen, die sich um dich sorgen.

Die zweite Strategie ist die des Jammerns. Sie geht Hand in Hand mit der Schuldübertragung auf andere. Jammern scheint eine enorme Anziehungskraft zu haben, denn Jammerer sind selten allein. Es gibt immer andere, die mitjammern. Wenn du dich also einmal einsam fühlst, fang an zu jammern. Jammere möglichst viel, dann wird die Anzahl der Menschen um Dich herum immer größer.

Eindeutiger Nachteil im Leben: Du wirst immer im Mangel bleiben und entwickelst eine immer größere werdende negative Anziehungskraft. Mangel zieht Mangel an.

Kennst du das, dass Menschen, die sich klein fühlen, eine magische Anziehungskraft auf genau jene ausstrahlen, die meinen, andere beschützen zu müssen? Das heißt nicht unbedingt, dass diese Beschützer auch kraftvolle Menschen sind. Doch tragen sie den Beschützerinstinkt in sich und fühlen sich stark, wenn sie andere schützen und unterstützen können.

 Buchtipp: Rebell des Herzens  Schluss mit! »Höher, schneller, weiter«

Eindeutiger Nachteil im Leben: Sie missbrauchen – weitestgehend unbewusst – dein Kleinsein, um sich groß zu fühlen. Ich weiß, niemand würde das zugeben, weil diese Strategie des Egos äußerst subtil ist. Ein weiter Nachteil ist, dass du dich so geborgen in deren Armen fühlst, dass du gar nicht mehr erkennst, dass du dich klein machst.

Verstehst du nun, weshalb ich dir diese vermeintlichen Vorteile aufgezeigt habe? So kannst du erkennen, wie groß der daraus entstandene Nachteil ist.

Von Herzen

Dein Siranus

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare