Ein Leben ganz ohne Plastik ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Doch inzwischen hat unser modernes Konsumverhalten und deren Abfallprodukte auch die Weltmeere erreicht – mit mehr als  6,4 Millionen Tonnen Müll jährlich, die in die Ozeane  gelangen!

Weiterlesen

Filmtipp: Plastic Planet
„Wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie nie wieder aus einer Plastikflasche trinken.“

Plastik: Ein gigantisches Umweltproblem

Die Plastikteilchen und deren Zersetzungsstoffe sammeln sich vor allem in so genannten „Meeresdriftströmungswirbeln“ an. Fische und Meeresvögel verwechseln die zerkleinerten und dann bis auf Pulverform zersetzten Teilchen mit Nahrung und gehen elend daran zugrunde. Dazu kommt, das sich an den feinen Teilchen giftige und krebsverursachende Chemikalien wie DDT und Polychlorierte Biphenyle anlagern. Auf allen sechs Kontinente findet man inzwischen an den Stränden Mikropartikel!

Der Chemiker des amerikanischen Research Triangle Instituts, Tony Andrady sagt dazu:

„Jedes kleine Stück Kunststoff, das in den letzten 50 Jahren hergestellt wurde und ins Meer gelangte, ist dort immer noch irgendwo.“
Das ist also ein gigantisches und ernst zu nehmendes Umweltproblem!

Kaum zu glauben, dass ausgerechnet der Student der Luft- und Raumfahrtechnik und gleichzeitig leidenschaftlicher Taucher – Boyan Slat – eine praktikable Lösung zur Säuberung und Reinigung  gefunden hat! Er meint sogar, dass er innerhalb von fünf Jahren die Weltmeere vom Plastikmüll befreien kann!

 

Dafür hat er einen riesigen schwimmenden Filter entwickelt. Dieser ist an insgesamt fünf verschiedenen Stellen auf den verschiedenen Weltmeeren am Meeresboden fixiert und steht strategisch günstig zur Meeresströmung, so dass die Partikel ganz automatisch mit großen Fangarmen aufgehalten werden können.

Boyan Slat weiß auch eine Antwort darauf, wie sich das Ganze profitabel rechnet: Denn er testete einige Jahre lang mit einem Freund zusammen aus, wie man Plankton vom Plastik trennen und dann die Teilchen wieder gewinnbringend in den Plastikkreislauf einbinden kann! Seit seinem Auftritt beim TEDx talk, “How the Oceans can Clean Themselves” verbreitete sich die Information rasant weiter.

Filmtipp: Plastic Planet
„Wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie nie wieder aus einer Plastikflasche trinken.“

Boytan Salts Auftritt beim TEDx Talk

The Ocean Cleanup ist eine von Boyan Slat entwickelte Technologie, welche Müll aus dem Meer fischen soll ohne es zusätzlich zu belasten oder die Umwelt zu gefährden.

 

.

 

Hier geht es zu seiner dafür gegründeten Plattform der Non-Profitorganisation „The Ocean Cleanup Foundation“. Eine Machbarkeitsstudie ist aktuell am Laufen.

Sind wir gespannt, was dabei herauskommt und ob dies tatsächlich möglich ist. Allerhöchste Zeit zum Handeln ist es jedenfalls!

Weitere Beiträge zum Thema:

Filmtipp: Plastic Planet
„Wenn Sie diesen Film gesehen haben, werden Sie nie wieder aus einer Plastikflasche trinken.“

Quellen:
www.wikipedia.de
www.green.wiwo.de/umwelt-19-jahriger-will-meere-vom-plastikmull-befreien
www.vr-zone.com

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare