So lautet der Titel der planet wissen-Sendung. In der Mythologie haben Visionen von der Endzeit einen festen Platz, und auch in modernen Gesellschaften haben Weltuntergangsszenarien immer wieder Konjunktur.

Weiterlesen
Dabei reichen die Szenarien von der Sintflut und dem Fegefeuer über plötzlich auftauchende Kometen und Asteroide bis hin zum vermeintlichen Ende des Maya-Kalenders.

Studiogast ist Prof. Heinz Oberhummer. Er hat die Wissenschaft im Blut. Er war Universitätsprofessor für Theoretische Physik am Atominstitut der Technischen Universität Wien, wo er unter anderem webbasierte Lern- und Informationssysteme entwickelt hat. Seit 2007 ist Oberhummer mit dem Physiker Werner Gruber und dem Kabarettisten Martin Puntigam gemeinsam Gestalter und Präsentator des Wissenschaftskabaretts „Science Busters“. Den Weltuntergang hat er im Bühnenprogramm zum Thema gemacht – streng wissenschaftlich, aber mit einer guten Portion Humor.

Hier die Termine der Wiederholungen (es gibt noch keinen Mediathekbeitrag):

WDR (Mo, Mi–Fr): 08:20 Uhr
WDR (Sa): 07:50 Uhr
BR-alpha (Mo–Fr): 21:45 Uhr
RBB (Mo–Fr): 14:15 Uhr
1plus: 16:00 Uhr
HR (So): 08:00 Uhr

 

Hierzu ein Tipp:
Das Leben eines Sterns – Eine Simulation vom Max-Planck-Institut für Astrophysik zum Ende der Sonne unter
http://www.mpa-garching.mpg.de

Quelle: www.planet-wissen.de

 

Noch mehr TV-Tipps finden Sie hier!

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare