Seite 3 – Und was hat das alles mit der Dokumentation ‚Illusion Tod‘ zu tun?

Filmtipp: DVD Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II
Bisher noch nie öffentlich präsentierte Indizienbeweise zum Leben nach dem Tod.
Jetzt auch ONLINE schauen!
Illusion Tod - Jenseits des Greifbaren II, DVD Illusion Tod - Jenseits des Greifbaren II, DVD

Bisher noch nie öffentlich präsentierte Indizienbeweise zum Leben nach dem Tod.
Johann Nepomuk Maier

Alles! – denn, wenn wir begreifen, dass das, was wir als irdisches Leben bezeichnen, eigentlich nur die „Begreifphase“ unserer größeren Existenz ist, dann sollten wir mehr unsere Erfahrungen genießen und Beziehungen anstreben, anstatt unsere Bude mit Dingen voll zu stellen, die nur das Haben stärken, den Frust über das, was man noch nicht besitzt, aber nicht das Sein an sich. Und ja, es macht einen Unterschied, ob wir sterben müssen, oder nicht!

Das Öffentlich-Rechtliche wird „Illusion Tod“ so schnell nicht zeigen. Nicht, weil er zu gewalttätig ist, nein, weil das Gezeigte nicht dem aktuellen materialistischen Weltbild entspricht. Und daran halten sich die Redakteure in den Sendeanstalten ganz genau. Sie informieren sich bei den Mainstream-Experten. Und was sie von diesen zu hören bekommen, wird sie davon abhalten, ihn mit in das Sendeprogramm aufzunehmen – denn  das,  was nicht der offiziellen Lehrmeinung entspricht und aus den vermeintlichen „Grenzbereichen“ kommt, muss so aufbereitet werden, dass auch die Vertreter der offiziellen Sicht zu Wort kommen – und das tun sie in meinem Film nicht.

Filmtipp: DVD Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II
Bisher noch nie öffentlich präsentierte Indizienbeweise zum Leben nach dem Tod.
Jetzt auch ONLINE schauen!

Warum nicht? Ich habe mir die Protagonisten ganz gezielt ausgewählt, die weiter denken und mutiger sind, etwas auszusprechen, was eigentlich nicht sein dürfte. Natürlich habe ich auch meine Interview-Anfragen an die Professoren gestellt, welche die offizielle Lehrmeinung vertreten. Zu diesen gezeigten Forschungsergebnissen wollten sie kenne Stellung beziehen. Nur, wenn sie ganz allein ihre Ansicht vertreten dürfen – aber nicht zusammen mit meinen Protagonisten.

Das war mir schon von Beginn meiner Anfragen klar – das spielt aber keine große Rolle, Sie und ich kennen die offizielle wissenschaftliche Sicht: „Es gibt kein Leben nach dem Tod“.

Das Thema ist private Glaubenssache – wer darüber etwas wissen will, sieht sich in der Regel keine DVD an, sondern geht in eine Kirche oder in eine Moschee oder liest eines der Glaubensbücher. Denn deren irdische Verkäufer haben doch die „Ewigkeit gepachtet!“ – oder?

Filmtipp: DVD Illusion Tod – Jenseits des Greifbaren II
Bisher noch nie öffentlich präsentierte Indizienbeweise zum Leben nach dem Tod.
Jetzt auch ONLINE schauen!

Auf der nächsten Seite findest du „Forschungsergebnisse und Erfahrungen, die einfach nicht ins derzeitige Weltbild passen“...

Über den Autor

Johann Nepomuk Maier

Johann Nepomuk Maier, in Niederbayern aufgewachsen ist Marketingfachmann, Autor, Künstler und Filmemacher. Seit Jahrzehnten gilt sein Interesse der Realitätsforschung und unserer evolutionären Entwicklungsgeschichte. Seine Recherchen zu weltweit auftretenden Phänomenen zeigen, dass hinter unserem Wachbewusstsein verborgene Sphären liegen und der Mensch nur eine der niedrigen Bewussteinsintelligenzen darin ist. So auch im Bereich Nahtod und Leben nach dem Tod. Einem Thema, dem er sich gerade in den letzten Jahren sehr gewidmet hat. In dessen Zuge entstand sein 1.Film „Jenseits des Greifbaren – Engel, Geister und Dämonen“, ein sensationeller Dokumentationsfilm mit neuesten Forschungsergebnissen, um diese andere Welt zu begreifen. Das aktuelle Folgewerk "Illusion Tod" erweckt zahlreiche Menschen gerade in ein durchgehend anderes Weltbild und lässt uns umfassend neu sehen.

Auch seine philosophischen Überlegungen und Perspektiven auf aktuelle Themen geben neue und kreative Denkanstöße. Was er als Überblick in seinem Frühwerk „PERSPEKTIVE(N): Phänomene einer erweiterten Realität“ zusammengetragen hat.

Als Wissenshungriger in fast allen Gebieten befasst er sich seit seiner frühesten Jugend mit den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft. Darin faszinierten ihn besonders die Evolutionsforschung und die Einsichten in biologische Abläufe sowie die Quanten-Physik bzw. daraus resultierende Quantenphilosophie. Über persönliche Erlebnisse und tiefere Einsichten in die Gehirnforschung und die Geisteswissenschaften fand er darüber hinaus auch Zugang zu unerklärlichen Bewusstseins-Phänomenen und paranormalen Vorgängen.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare