Nur 30 Liter Wasser verbrauchten die Menschen in vorindustrieller Zeit täglich, heute verbraucht jeder Deutsche rund 146 Liter Trinkwasser. Hatten 1950 erst 20% der Wohnungen ein Bad, so sind es heute bereits mehr als 90%.

Weiterlesen
Baden war in den Nachkriegsjahren Ausdruck höchster Lebensqualität – heute ist es für fast jeden selbstverständlich. Es gibt Theorien, dass die nächsten Kriege um Wasser geführt werden. Andere Stoffe wie Erdöl können durch alternative Energien ersetzt werden.

Bei Trinkwasser sieht das jedoch anders aus. Jeder kann etwas tun um Wasser zu sparen.
Hier die Tricks und Tipps, damit auch Sie mithelfen können, dieses wichtige Gut zu schützen.

  • Ein eingebauter Luftsprudler im Wasserhahn spart zusätzliches Wasser
  • Duschen statt Baden! Ein Vollbad braucht etwa 150 Liter Wasser. Das ist fast drei Mal so viel Wasser wie beim Duschen. Beim Duschen verbraucht man außerdem weniger Energie, da man weniger Wasser erwärmen muss
  • Schalten Sie das Wasser beim Zähneputzen ab – auch das spart einige Liter am Tag
  • Mit einer Wasserspartaste können Sie bei Ihrer Toilette so einiges an Wasser sparen, denn die Toilette ist mit ca. 40 Litern pro Spülung der größte Wasserverschwender im Haus
  • Beim Wäschewaschen und Geschirrspülen Geräte nur mit voller Ladung nutzen. Beim Neukauf auf wassersparende Geräte achten. Beim Geschirrspülen zusätzlich auf das Vorspülen verzichten
  • Sammeln Sie Regenwasser! Dieses können Sie zur Gartenbewässerung nutzen und somit wertvolles Trinkwasser sparen
  • Im Garten Wasser sparen: Gießen Sie nur morgens oder abends, damit das Wasser nicht direkt wieder verdunstet
  • Defekte Armaturen austauschen oder reparieren: Ein tropfender Wasserhahn (1 Tropfen pro Sek.) verschwendet ca. 17 Liter Trinkwasser pro Tag
  • Beim Kochen nur die Menge Wasser nutzen, die auch tatsächlich benötigt wird – mit dem Rest zum Beispiel Blumen gießen
  • Sparduschköpfe verwenden
  • Geschirr und Wäsche mit der Wasch- bzw. Spülmaschine waschen, (ca. 35% Ersparnis)
  • Die Autowäsche nicht per Hand durchführen, sondern die Autowaschanlage benutzen
  • Wasser und Chemikalien vertragen sich gar nicht. Ein Beispiel: 1 Liter Altöl verunreinigt 1.000.000 Liter Wasser

 

Anna Malmedie

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare