Der Tod gehört zum Leben dazu, das ist zunächst ein harter Fakt. Aber handelt es sich dabei wirklich um das Ende aller Dinge oder nur um eine Haltestation? Ist unser Leben nur eine von vielen Zwischenstationen unserer Seele? Wiedergeburt – Deine Seele ist unsterblich! beschäftigt sich mit einer überaus komplexen Fragestellung, welche weltweit immer mehr Bedeutung erhält. Thomas Schmelzer trifft Menschen aus verschiedenen Ländern, Kulturen und Überzeugungen, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Weiterlesen

Körper, Geist und Seele

Wiedergeburt – Deine Seele ist unsterblich! Wiedergeburt – Deine Seele ist unsterblich!

Jetzt auf maona.tv - der TV-Sender mit Sinn!

Es gibt mit Sicherheit zahlreiche andere Fragen, die deutlich einfacher zu beantworten wären, als die nach der Wiedergeburt. Das könnte man annehmen – oder steht die Reinkarnation eigentlich gar nicht mehr zur Debatte? Für Thomas Schmelzer ist die Existenz der Seele sowie der Fakt, dass die Seele unsterblich ist und immer wieder zurückkehrt, schon lange keine reine Theorie mehr. So wie er sind viele andere Menschen dieser Welt davon überzeugt, sich an frühere Leben erinnern zu können. Sie werden in Fachkreisen als „alte Seelen“ bezeichnet und können sich durch gezielte Rückführungen in ihre alten Leben zurückversetzen. Das funktioniert, weil die Seele dieselbe ist, die nur ihre Hülle, den menschlichen Körper, hinter sich gelassen hat.

Es gibt viele Menschen, die von ihrer Reinkarnation nicht nur fest überzeugt sind, sondern auch von ihren außergewöhnlichen Erfahrungen in ihren vorangegangenen Leben berichten. Letztendlich sollen wir alle bereits hier gewesen sein und in verschiedenen Körpern, Geschlechtern, Ländern und Kulturen gelebt haben. Warum sind wir dann immer noch hier, welche Aufgabe haben wir noch? Das ist eine Frage, mit der sich der Film Wiedergeburt – Deine Seele ist unsterblich!, den wir für maona.tv ausgesucht haben, befasst. Um die Antwort zu finden, trifft sich Thomas Schmelzer sowohl mit Personen, die eine Rückführung gemacht haben als auch denjenigen, welche diese anleiten. Zudem sprechen Diplompsychologen, Regionsgelehrte, Künstler, ehemalige Skeptiker und viele weitere über das Thema. Dabei wird nicht versucht, die Reinkarnationstheorie um jeden Preis zu belegen, sondern die gemachten Erfahrungen von diesen Menschen ins Licht zu rücken.

Junge und alte Seelen wandeln auf dieser Welt

Die Überzeugung, dass Seelen seit Tausenden von Jahren auf der Erde sind, scheint vielleicht für einige weit hergeholt. Dabei ist dieser Gedanke nicht nur weit verbreitet, eigentlich glaubt die Mehrheit der Menschheit an ein Leben nach dem Tod. Den Reinkarnationsgedanken gibt es nicht nur in einer freien Spiritualität, sondern auch im Buddhismus, Hinduismus, Judentum, Islam und Christentum. In der Thora, im Koran und in der Bibel gibt es klare Hinweise auf die Wiederkehr der Seele. Schon die heidnischen Kelten glaubten an die Wiedergeburt, und hatten laut den Überlieferungen kein Problem damit, Geld und andere Dinge über ein Leben hinaus zu verleihen. Man hat die Rechnung einfach im nächsten Lebenszyklus beglichen.

Es ist ein Kreislauf – wir kommen und gehen, wir erneuern uns und es geht weiter

Im Buddhismus und Hinduismus steht das Gesetz des Karmas an oberster Stelle. Demnach ist das Schicksal im Jetzt auf das Handeln in früheren Leben zurückzuführen. Grundlage ist eine Abmachung, der Inkarnationsvertrag, den wir alle unterschrieben haben. Laut der Vereinbarung haben wir alle Lektionen zu erfüllen und die Prüfungen werden so lange wiederholt, bis sie begriffen wurden. Menschen, die sich an ihre vorangegangenen Leben erinnern können und daraus ihre Energie, Kreativität, Interessen und Wissen im Jetzt schöpfen, bestätigen die Existenz dieser Abmachung.

Fazit

Betrachtet man die Geschichte unseres Universums, das seit Milliarden von Jahren existiert, scheint ein Menschenleben unbedeutend. Der Gedanke, dass unser Leben nur ein Abschnitt samt einer Lektion ist, macht die Vergangenheit zur greifbaren Realität. Was würde sich für uns selbst – aber auch allen anderen Menschen dieser Welt – ändern, wenn man es schaffen könnte, vorangegangene Leben bewusst wahrzunehmen, um damit eine bessere Zukunft zu ermöglichen? Ein Thema, das spannender nicht sein könnte, und das besonders in unserer westlichen Kultur immer mehr Menschen in den Bann zieht.

Wiedergeburt – deine Seele ist unsterblich! wirft bildlich gesprochen das Licht vieler Scheinwerfer, welche an unterschiedlichen Orten, Kulturen und Menschen positioniert sind, auf diese eine Frage. Dabei wird schlussendlich vor allem eine grundlegende Sache klar. Das Leben, das wir jetzt erleben, ist es wert, in vollen Zügen zu genießen. Die Destinationen der Seele und die Lektionen, welche wir im nächsten Leben erfahren werden, sind noch ungewiss. Akzeptiert man diesen Gedanken und lebt ihn auch, führt das unerlässlich dazu, dass man das Hier und Jetzt mit absoluter Glückseligkeit wahrnimmt.

Trailer zum Film:

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Die Übersinnlichen: Der große Film über Medialität

SAMSARA: Eine atemberaubende Meditation über das Menschsein

Filmtipp: What the Bleep do we (k)now!?

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare