Impfungen gelten als größter Erfolg der Medizin. Doch sind sie wirklich ein umfassender und sicherer Schutz vor gefährlichen Krankheiten?

Weiterlesen

Filmtipp: VAXXED – Die schockierende Wahreit!
Jetzt auf Spirit Movies online anschauen!

Impfpflicht für alle?

VAXXED VAXXED

Jetzt auf Spirit Movies online anschauen

Bereits im Februar 2015 ließ die Welle an Maserninfektionen in Berlin und die Meldung über den „Masern-Tod“eines kleinen Jungen die Medien alle Register ziehen, um die Gefährlichkeit der Kinderkrankheit zu beschwören und Angst zu schüren. Über die Medien wurde zu Impfkampagnen aufgerufen, in Internetforen kochen die Diskussionen über impfen oder nicht impfen hoch und der Präsident des Kinder- und Jugendärzteverbandes Wolfram Hartmann fordert in einem Interview mit dem Stern die Einführung einer Impfpflicht.

Am 15. Dezember 2015 spricht sich die CDU auf ihrem Parteitag  für die gesetzliche Impfpflicht gegen zahlreiche Infektionskrankheiten gegen (unter anderem: Diphtherie, Tetanus, Kinderlähmung, Keuchhusten, Mumps, Masern, Röteln und Windpocken) aus. Hermann Josef Kahl vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) begrüßte den Beschluss: „Wir fordern die Impfpflicht schon lange.“

Da von anderen Parteien kaum mehr zu erwarten ist, als von den chrsitlichen Demokraten, kann es gut sein, dass es bereits 2016 zu einer allgemeinen Impfpflicht in Deutschland kommen wird. Und zwar nicht nur für die Masernimpfung, sondern für alle von der »Ständigen Impfkommission« (STIKO) empfohlenen Impfungen.

Offenbar sind Parteimitglieder der CDU und die Pharmaindustire der Ansicht, dass ein entschlossener Widerstand der Impfkritiker und Impfgegner in Deutschland derzeit nicht zu erwarten ist, denn sobald kontrovers über das Impfen berichtet wird, brechen erfahrungsgemäß die Impfraten ein, was zum Beispiel vor einigen Jahren, nach einigen Todesfällen im Zusammenhang mit der HPV-Impfung, beobachtet werden konnte.

Und was ist mit den Nebenwirkungen der Impfstoffe?

Doch, was ist mit den Nebenwirkungen der Impfstoffe? Werden sie billigend in Kauf genommen? Und wieso treten weiterhin Infektionskrankheiten auf, auch wenn die Bevölerung zu einem hohen Prozentsatz durchgeimpft wurde?

Michael Leitner rollt in seinem Dokumentarfilm „Wir Impfen Nicht“ die größten Skandale mit Impfstoffen auf und erklärt parallel dazu, wo und wie bei Impfungen getrickst wird.

Wir impfen nicht! Ein Dokumentarfilm von Michael Leitner

Michael Leitner lässt in seinem Film Menschen zu Wort kommen, die sich intensiv mit der Thematik beschäftigt haben und Menschen, die mit den Folgen von Impfschäden leben.  Mit dabei sind:

  • Dr. med. Friedrich P. Graf  – Facharzt für Allgemeinmedizin
  • Dr. med. Klaus Hartmann – über zehn Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Paul-Ehrlich-Institut – Bundes­institut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel und Autor des Buches „Impfen bis der Arzt kommt“
  • Bärbel Engelhardt – Biologin, Logopädin und Mutter ihres, mittlerweile erwachsenen Sohnes mit Mehrfachbehinderungen
  • Dr. med Klaus Köhnlein – Arzt und Vater von vier (ungeimpften) Kindern
 
VAXXED VAXXED

Jetzt auf Spirit Movies online anschauen

 

Die Schweinegrippe brachte es an den Tag: Panikmache vor Viren ist Marketing für die Produkte der weltweit operierenden Pharma-Riesen! Aber war das weltweite Schauspiel um hunderte Millionen bestellter Dosen der „Pandemie-Impfstoffe“ mit ihren dubiosen Wirkverstärkern ein einmaliger Ausrutscher der globalen Gesundheitspolitik? Oder steckt am Ende mehr dahinter?

Impfungen gelten als größter Erfolg der Medizin. Doch sind sie wirklich ein umfassender und sicherer Schutz vor gefährlichen Krankheiten? Immer mehr Indizien und Beweise zeigen: Die Gefährdung durch jene Krankheiten, vor denen Impfungen angeblich schützen sollen, stehen in keinem Verhältnis zu den Nebenwirkungen der Präparate!

Besonders auffallend ist das bei Kindern. In Deutschland wuchs die Anzahl der Impfdosen im 1. Lebensjahr seit 1972 von 1 auf 34! Parallel dazu explodierte die Anzahl chronischer Erkrankungen bei Kindern: Rheuma, Krebs; vor allem aber Allergien, Infektanfälligkeit und Verhaltensauffälligkeiten wie AD(H)S.

Ursache dafür sind die Zusatzstoffe in den Impfungen, vor allem die Aluminium-Verbindungen. Umgerechnet aufs Körpergewicht enthält eine Säuglingsimpfung wie Infanrix Hexa pro kg Körpergewicht das 23-fache an Aluminium wie Twinrix, ein Impfstoff für Erwachsene! So viel Gift braucht es, um aus dem Körper eines Babys, das seine Immunfunktionen erst noch entwickeln muss, mit chemischer Gewalt eine „Impfreaktion“ herauszupressen.

Der Film rollt die größten Skandale mit Impfstoffen auf und erklärt parallel dazu, wo bei Impfungen überall getrickst wird:

Impfstoffe müssen beim Zulassungsverfahren gar nicht beweisen, dass sie vor einer Erkrankung schützen. Nur mit Hilfe von „Verstärkerstoffen“ gelingt es, eine allgemeine Immunreaktion zu provozieren, die als Wirksamkeitsnachweis ausreicht.

Nicht Impfungen haben die großen Seuchen ausgerottet, das beweisen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Seuchen grassieren stets, wenn die Menschen Not leiden; die Einführung von Impfungen hat auf die Häufigkeit von Infektionserkrankungen keinen statistisch erfassbaren Einfluss!

Mainstreammedien bedienen sich zur Informationsverbreitung an vorgefertigten Pressemitteilungen, der so genannten fachlichen Institute, die nachweislich von der Pharmaindustrie bezahlt wurden. Impfgegner, mit wissenschaftlichen Background, lassen sie, in ihrer Berichterstattung, gar nicht erst zu Wort kommen.

Zulassungsstudien werden so aufbereitet, dass Nebenwirkungen mit Tricksereien und Betrug kaschiert werden: „Placebos“ entpuppen sich als Aluminiumlösung.

Kommt es bei einem Impfstoff zu katastrophalen Nebenwirkungen mit Todespfern, wird dies der Öffentlichkeit verschwiegen.

Bild7_wir_impfen_nicht

Bärbel Engelhardt, Biologin und ihr mittlerweile erwachsener Sohn

Impfungen gehören zu den nachhaltigsten und wichtigsten Einnahmequellen der Pharmaindustrie. Moderne Impfstoffe sind sehr einträglich. Unerwünschte Entschädigungen müssen nur in ganz seltenen Fällen gezahlt werden. Diese werden dann jedoch nicht, wie viele vielleicht denken, von den Pharmaunternehmen gezahlt. Nein, für diese Entschädigungen sind die Länder zuständig. Was in den meisten Fällen einen Rechtsstreit bedeutet, der in der Regel bis zu zwanzig Jahren andauernd.

 

 

Das Paul-Ehrlich-Institut in Langen, zuständig für die Zulassung und Überwachung von Impfstoffen, weigerte sich, für diesen Film vor laufender Kamera Interviews zu geben.

Fazit des Films: Wichtig für die Gesundheit ist kein vollgestempelter Impfpass, sondern ein natürliches Aufwachsen mit gutem Wasser und gesundem Essen. Die heutigen „Epidemien“ sind allesamt Zivilisationskrankheiten, bei den meisten spielen Impfungen eine zentrale Rolle. Immer mehr Menschen sagen deshalb: „Wir Impfen Nicht!“.

 

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

VAXXED lässt sich nicht stoppen!

VAXXED: Der Film, den niemand sehen darf!

Die Lüge über Impfstudien

Ungeimpfte Kinder sind signifikant gesünder als geimpfte

Filmtipp: VAXXED – Die schockierende Wahrheit!
Jetzt auf Spirit Movies online anschauen!

Quelle:
Artikel der medizinischen Fachzeitschrift „Eurosurveillance“
Die Website der Arbeitsgemeinschaft IMPFormation(AGI)
Präsident des Kinder- und Jugendärzteverbandes Wolfram Hartmann in einem aktuellen Interview vom 26.02.2015 mit dem Stern
Rheinische Zeitung – Interview Prof. Fred Zepp – Menschen sollen verstehen, nicht verpflichtet werden

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Aktuelles/Impfkalender.html

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-12/cdu-beschluss-impfpflicht-kinder-masern-windpocken

 

 

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare