Gillian Anderson, vielen bekannt als FBI Special Agent Dana Scully in der Serie Akte X, hat gemeinsam mit Jennifer Nadel ein Buch mit dem Titel „WIR – ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen„, geschrieben. In ihrem Buch fordern sie die Frauen dieser Welt, nicht nur, zu einer Reise zu sich selbst auf. Sie wollen eine weltweite Verbindung von Frauen erschaffen, die sich gegenseitig unterstützen und ermutigen.

Weiterlesen

Buchtipp: WIR – Für Frauen, die mehr vom Leben wollen
Verändere die Welt, indem du dich selbst veränderst.

Warum „nur“ für Frauen?

WIR WIR

Gillian Anderson, Jennifer Nadel
Ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen

Es ist ein Phänomen unserer westlichen Gesellschaft, dass die durchaus wichtigen Errungenschaften der Emanzipation auch dazu geführt haben, dass viele Frauen versuchen „ihren Mann“ zu stehen und ihre weiblichen Qualitäten als störend emfpnden. Wettkampf, Konkurrenzdenken, Neid, Perfektionismus, das Gefühl, nie gut genug zu sein sowie Selbstkritik, Abhängigkeit und selbstverletzendem Verhalten kennzeichnen das Leben vieler Frauen.

Wie viel glücklicher und stärker wären Frauen, wenn sie – statt in ständigem Wettkampf gegeneinander – ihre Kräfte vereinigen und einander mitfühlend begegnen würden?

„Stell dir eine Schwesternschaft vor, quer durch alle Gesellschaftsschichten, Glaubensbekenntnisse und Kulturen, eine unausgesprochene Übereinkunft, dass wir, als Frauen, einander unterstützen und ermutigen.“

Vom Ich zum WIR – die Vision

Zwei Frauen, die „alles“ zu haben scheinen, eine als Schauspielerin international renommiert und eine bekannte Journalistin und Fernsehmoderatorin, wollen die Welt verbessern?  Ist das nicht ein wenig vermessen? Auf den ersten Blick vielleicht, doch eine nähere Betrachtung und Auseinandersetzung mit dem Buch macht deutlich, dass Gillian Anderson und Jennifer Nadel tatsächlich den Krisen ihres Lebens ins Auge geblickt haben.

„Wir haben auf die harte Tour gelernt, dass kein noch so großer äußerer Erfolg wettmachen kann, was uns im Inneren fehlt.“

Ehrlich berichten Gillian Anderson und Jennifer Nadel von ihrem Weg aus der Dunkelheit, verzweifelt und dem Selbstmord nah, hin zu einer Lebensweise, die sinnhaltig und zielgerichtet ist. Offen schreiben sie über ihre Beziehungsprobleme, Einsamkeit, Sucht, Herausforderungen bei der Erziehung der eigenen Kinder und auch die Wechseljahre und ihre Symptome sind für die beiden Frauen kein Tabu.

Sie haben alles Notwendige getan, um ihre Heilung voranzubringen. Mit ihrer WIR-Bewegung rufen sie nun alle Frauen dieser Welt auf, es ihnen gleichzutun, um gemeinsam eine barmherzige Welt zu erschaffen.

Buchtipp: WIR – Für Frauen, die mehr vom Leben wollen
Ein Aufruf zur weiblichen Revolution. Verändere die Welt, indem du dich selbst veränderst.

Interview mit Gillian Anderson und Jennifer Nadler

In einer einzigartigen Verbindung von Psychologie und Spiritualität führen uns die Autorinnen auf eine lebensverändernde Reise.

WIR WIR

Gillian Anderson, Jennifer Nadel
Ein Manifest für Frauen, die mehr vom Leben wollen

 

 

WIR – Das Buch

WIR besteht neben Einleitung und einem vielfältigen Anhang, indem die neun Prinzipien, die sich durch dieses Buch ziehen, nochmals kurz  zusammenfasst werden, sowie über Selbsthilfeorganisationen, unterschiedliche Therapieformen und einschlägige Religionen informiert wird, aus drei Teilen. Teil eins widmet sich den Praktiken, die von den Autorinnen als „Das Lebenswichtige“ bezeichnet werden. Dazu zählen Dankbarkeit, liebevolles Denken, Verantwortung und Meditation – Praktiken, die Leserinnen entdecken und beibehalten sollen. Gemeinsam ist diesen sehr unterschiedlichen Kategorien, dass sie auf lange Sicht Veränderungen bewirken können: in der Wahrnehmung des eigenen Lebens, aber auch in der Wahrnehmung der Welt.

Im zweiten Teil präsentieren sich die neun Prinzipien als Ausgangspunkt für ein neues Handeln und Denken. Aufrichtigkeit, Akzeptanz, Mut, Vertrauen, Demut, Frieden, Liebe, Freude und Güte, angereichert mit Übungen, praktischen Tipps und Affirmationen. Das anregende Potpourri fordert zu einem ehrlichen Umgang mit sich selbst und seinem Umfeld auf und richtet die Aufmerksamkeit auf Dinge, die aus eigener Kraft verändert werden können.

Diese Praktiken und Prinzipien sind nicht neu, sondern vielmehr „ein Destillat dessen, was sich in zahlreichen Traditionen bewährt hat“.

Eine Welt, die Liebe braucht

Im dritten Teil des Buches befindet sich ein Manifest: Eine Welt, die Liebe braucht lautet der Titel dieses letzten Kapitels und ist angereichert mit Beispielen aus aller Welt. Bhutan als Glücksland, die Vereinigten Staaten als Beispiel für die klaffende Wunde zwischen Arm und Reich, die Frauenbewegung in Island.

WIR sieht sich als Ausgangspunkt einer Bewegung, „eine stille, friedliche Kehrtwende, die nicht der Zustimmung der Mächtigen bedarf“. Diese Bewegung wird durch Zitate bekannter Frauen von Mary Oliver über Michelle Obama bis Virgina Wolf unterstrichen.

Gillian Anderson und Jennifer Nadel wissen wovon sie schreiben: Seit Jahren setzen sich beide als Aktivistinnen für Frauenrechte und gegen Menschenhandel ein.

WIR ruft auf ein Gegenstück zu unserer ichbezogenen Kultur zu erschaffen und negative Verhaltensmuster durch eine positive, friedliche und bewusste Lebensweise zu ersetzen. Es ist eine Bewegung, die Veränderung herbeiführen will.

Buchtipp: WIR – Für Frauen, die mehr vom Leben wollen
Ein Aufruf zur weiblichen Revolution. Verändere die Welt, indem du dich selbst veränderst.
Die Autorin

Gillian Anderson, geboren in Chicago, ist eine preisgekrönte Film-, TV- und Theaterschauspielerin. Für ihre Rolle als FBI Special Agent Dana Scully in der Serie Akte X erhielt sie weltweite Anerkennung und zahlreiche Auszeichnungen. Darüber hinaus ist sie Produzentin, Autorin und äußert sich als Aktivisten regelmäßig zu Themen wie Feminismus, Klimawandel und Menschenhandel. Gillian Anderson lebt mit ihren drei Kindern in London.

Co-Autorin

Jennifer Nadel war Anwältin, bevor sie Schriftstellerin, Journalistin und Aktivistin wurde. Sie ist eine der angesehensten englischen Fernsehkorrespondentinnen und hat für BBC, ITV und Channel 4 News gearbeitet. Ihr Buch über häusliche Gewalt wurde für die BBC verfilmt. 2015 kandidierte sie für die englischen Grünen bei den Parlamentswahlen. Sie ist Mutter von drei Söhnen und lebt in London.

Übersetzerin

Diane von Weltzien ist als Buchautorin, Herausgeberin und Übersetzerin im Bereich Spiritualität und ganzheitliches Heilen tätig. Sie hat bei Goldmann eine Reihe erfolgreicher Anthologien herausgebracht.

Weitere inspirierende Beiträge zum Thema:

Buchtipp: WIR – Für Frauen, die mehr vom Leben wollen
Ein Aufruf zur weiblichen Revolution. Verändere die Welt, indem du dich selbst veränderst.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat. Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das "Zünglein an der Waage".

Kommentare