Dr. med. Stuart Hameroff ist Professor in den Fachgebieten der Anästhesiologie und Psychologie und als Direktor des Zentrums für Bewusstseinsstudien an der Universität von Arizona in Tucson, Arizona. Er ist Anästhesist

Weiterlesen
bei der medizinischen Fakultät der Universität von Arizona, wo er viermal wöchentlich im Operationssaal zu finden ist.

In den 1970igern und 1980igern hat er hat er die Molekularen Mechanismen der anästhetischen Gase und die Schätzung der Eiweiß Cytoskeletal “ Mikrotubules “ die für die Organisation der Neuronen und anderen Zellen im Gehirn verantwortlich sind, studiert.

Dr. Hameroff sagt hierzu: „In den frühen 1990igern wurde die Bewusstseinsforschung zunehmend populärer und ich bin sehr stark durch Roger Penroses „The Emporer´s New Mind“ (und später Shadows of the Mind, erschienen von der Oxford Press 1989 und 1994) beeindruckt. Penrose ist ziemlich berühmt von seinen Arbeiten in der Relativitätstheorie, schwarzen Löchern und Quantenmechanik. Er hat sich dann dem Problem des Bewussteins zugewandt und schloss daraus, das der Geist mehr als nur komplexe Berechnungen ist. Etwas anderes war notwendig, und dieses gewisse Etwas, so schlug er vor, war ein bestimmter Typ der Quantenberechnung („objektive Reduzierung“ “ ein Selbsteinbruch der Quantum Wellenfunktion auf Grund von Quantum Schwerkraft) Er verband das Bewusstsein zu einem einfachen Prozess in der grundlegenden Raum-Zeit-Geometrie “ der Realität selbst!“

stuart_hameroff

Foto: HORIZON

„Es erschien mir faszinierend und plausibel, aber Roger hatte keinen guten Kandidaten für die biologische Seite seines vorgeschlagenen Prozesses. Ich dachte: „Könnten Mikrotubles Quantum Computer sein?“ Ich schrieb ihm und kurz danach trafen wir uns in seinem Büro in Oxford im September 1992. Roger war beeindruckt von der mathematischen Symmetrie und der Schönheit der Mikrotuble-Gitter und kam zu dem Schluss das dies der optimale Kandidat für seinen empfohlenen Mechanismus. Ãœber die nächsten Jahre begannen wir ein Model für Bewusstsein zu entwickeln, welche Roger’s objektive Reduktion in den Mikrotubules innerhalb der Gehirn Neuronen beinhaltete.“

Dr. Hameroffs Veröffentlichungen beinhalten 150 von Experten begutachteten Arbeiten.

 

Weitere Wissenschaftler und Referenten, die in BLEEP als Experten zu Wort kommen:

Fred Alan Wolf

Dr. Masaru Emoto

Amit Goswami

William Tiller

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare