Drei verschiedene Studien, welche von verschiedenen wissenschaftlichen Teams durchgeführt wurden, beweisen jede für sich etwas wahrhaft Außergewöhnliches. Als jedoch durch weitere Forschung diese drei Entdeckungen miteinander verbunden wurden, wurde etwas Atemberaubendes entdeckt:

Weiterlesen

Buchtipp: Das Ego im Dienste des Herzens – Ein neues Eden von Dieter Broers
Die Welt erfährt Heilung, wenn wir unser Ego in den Dienst des Herzens stellen!

Das erste Experiment

Menschliche Emotion formt wortwörtlich die Welt um uns. Nicht nur die Wahrnehmung der Welt um uns, sondern die Realität selbst.

Im ersten Experiment wurde menschliche DNA in einem verschlossenen Behältnis isoliert und dann in die Nähe einer Testperson platziert. Wissenschaftler gaben dem Spender emotionale Anreize und stellten fest, dass auf faszinierende Weise dadurch die DNA der Testperson im anderen Raum beeinflusst wurde.

In Präsenz von negativen Gefühlen zog sich die DNA zusammen. In der Präsenz von positiven Gefühlen entspannten sich die Spulen der DNA.

Die Wissenschaftler kamen zu folgendem Entschluss:

„Menschliche Emotion produziert Effekte, welche sich über konventionelle Gesetze der Physik hinwegsetzen“.

 

Das zweite Experiment

Das zweite Experiment war ähnlich, stand aber in keinem Zusammenhang zum ersten Experiment: Eine andere Gruppe an Wissenschaftlern extrahierte Leukozyten (weiße Blutzellen) von Spendern und platzierte sie in Kammern, sodass sie elektrische Veränderungen an ihnen messen konnten.

In diesem Experiment wurde der Spender in einem Raum platziert und „emotionaler Stimulation“ mittels Videoclips ausgesetzt, durch die verschiedene Gefühle im Spender hervorgerufen wurden.

Die DNA wurde in einem anderen Raum im selben Gebäude platziert. Der Spender und seine DNA wurden überwacht und als der Spender emotionale Höchstwerte oder Tiefstwerte (gemessen anhand elektrischer Reaktionen) fühlte, zeigte die DNA IDENTISCHE REAKTIONEN ZUR GENAU GLEICHEN ZEIT auf.

Es gab keine Verzögerungszeit, keine Übertragungszeit. Die DNA Höchst- und Tiefstwerte STIMMTEN ZEITLICH EXAKT mit den Höchst- und Tiefstwerten des Spenders überein.

Die Wissenschaftler wollten sehen, wie weit weg sie den Spender von seiner DNA räumlich trennen und trotzdem noch diese Auswirkung erreichen konnten.

Sie brachen die Versuche ab nachdem sie die DNA und den Spender 50 Meilen (= 80,47 km) voneinander trennten und IMMER NOCH die GLEICHEN Resultate erzielten. Keine Verzögerungszeit; keine Übertragungszeit.

Die DNA und der Spender hatten die gleichen identischen Reaktionen zur gleichen Zeit. Die Schlussfolgerung, die sich daraus ergab, war, dass der Spender und seine DNA über Raum und Zeit hinaus miteinander kommunizieren können.

Buchtipp: Das Ego im Dienste des Herzens – Ein neues Eden von Dieter Broers
Die Welt erfährt Heilung, wenn wir unser Ego in den Dienst des Herzens stellen!

Das dritte Experiment

Das dritte Experiment bewies etwas noch Atemberaubenderes:

Wissenschaftler beobachteten die Auswirkung von DNA auf unsere physische Welt.

Licht-Photonen, welche die Welt um uns bilden, wurden in einem Vakuum beobachtet. Deren natürliche Örtlichkeiten waren komplett dem Zufall überlassen.

Menschliche DNA wurde dann ins Vakuum eingefügt. Überraschender Weise verhielten sich die Photonen dann nicht länger zufällig. Sie folgten exakt der Geometrie der DNA.

 

 

Die Wissenschaftler, welche dies untersuchten, beschrieben das Verhalten der Photonen als „Überraschend und entgegen dem, was man erwarten würde“.  Weiter fügten sie hinzu: „Wir sind gezwungen, die mögliche Existenz einer neuen Form von Energie zu akzeptieren!“

Sie schlussfolgerten, dass menschliche DNA wortwörtlich das Verhalten von Lichtphotonen ausmacht, welche unsere Realität formt.

Weitere Forschung sowie das Verbinden dieser drei wissenschaftlichen Behauptungen führte dazu, dass die Forscher überwältigt waren.

Sie kamen zu der überwältigenden Erkenntnis, dass wenn unsere Gefühle unsere DNA beeinflussen und unsere DNA die Welt um uns formt, folglich unsere Gefühle die physische Welt um uns verändern.

 

Und nicht nur das, wir sind verbunden mit unserer DNA über Raum und Zeit hinaus. Wir erschaffen unsere Realität, indem wir sie anhand unserer Gefühle wählen.

Die Wissenschaft hat uns bereits einige ziemlich ATEMBERAUBENDE Fakten über das Universum, in welchem wir leben, geliefert. Alles, was wir machen müssen, ist die Punkte miteinander zu verbinden.

 

Weitere Beiträge und Bücher/DVD`s von Dieter Broers findest du bei uns in der HORIZONWORLD.

Kommentiere diesen Beitrag gerne unter der Autorenbeschreibung.

Buchtipp: Das Ego im Dienste des Herzens – Ein neues Eden von Dieter Broers
Die Welt erfährt Heilung, wenn wir unser Ego in den Dienst des Herzens stellen!

Quelle:

Original in Englisch (Übersetzung ist vom Team Dieter Broers). Hier das Original (veröffentlicht auf Life Coach Code am 26. Februar 2017):

http://i-uv.com/new-research-shocks-scientists-human-emotion-physically-shapes-reality/

 

Über den Autor

Dieter Broers

Dieter Broers ist Bio-Physiker und Bestsellerautor und forscht seit den 80er-Jahren auf dem Gebiet der Frequenz- und Regulationstherapie. Seine Bestseller "Der verratene Himmel - Rückkehr nach Eden" und "SolarRevolution" haben ihn weltweit bekannt gemacht. Seine interdisziplinären Forschungsprojekte führten zur Entwicklung neuer Technologien sowie neuartiger Therapiegeräte, die heute erfolgreich im medizinischen und gesundheitlichen Bereich eingesetzt wurden. Seine Patente laufen weltweit in 85 Ländern. Er wurde zudem in das "International Council for Scientific Development" (ICSD) berufen. Dort war er von 1997 bis 2003 Direktor für Bio-Physik und ist bis heute im Komitee. Dieter Broers lebt in Österreich und Griechenland. Seine themen- und disziplinenübergreifende Betrachtungen bauen Brücken zwischen Wissenschaft und Spiritualität.

Besonders empfehlenswert ist sein Kultbuch "Der Matrix-Code". Dort werden einem die Augen geöffnet.

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat. Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das "Zünglein an der Waage".

Kommentare