Das Wort „Yoga“ stammt aus der alten, indischen Sprache Sanskrit. Und bedeutet „Joch“ oder auch „Vereinigung“. Yoga vereint Körper, Geist und Seele zu einer stabilen Einheit. Er ist. nicht nur eine Abfolge von Körperhaltungen,

Weiterlesen
sondern Lebenseinstellung und ganzheitlicher Übungsweg, der alle geistigen und körperlichen Kräfte aktiviert.

Was ist ein Asana, was sind Mantras? Finden Sie im Yoga ABC eine Antwort auf Ihre Fragen.

 

Anusara Yoga

„Mit Anmut fließen“ heißt diese wohl jüngste Form eines Yogastils übersetzt. Bei dieser Art stehen vor allem körperlich anspruchsvolle Asanas im Mittelpunkt, die das Herz öffnen sollen.

Asanas

Körperübungen

Bikram

26 Yogaübungen, die in einem warmen Raum praktiziert werden (35-40 Grad Celsius)

Business Yoga

Wirkt unterstützend gegen stressbedingte Verspannungen, Konzentrations- und Schlafstörungen und fördert Gesundheit, Energie und Leistungsfähigkeit.

Hatha Yoga

Die derzeit wohl bekannteste Yogaform im Westen. Sie bildet den Gegenpol zum spirituellen Yoga. Hatha Yoga wird im Westen oftmals zum Stressabbau und zur Entspannung praktiziert. Es soll das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist herstellen.

Iyengar Yoga

Ist eine abgewandelte Form des Hatha Yoga. Diese Form des Yoga legt besonderen Wert auf die korrekte Ausführung der Asanas. Im Iyengar Yoga werden Hilfsmittel wie Klötze und Gurte eingesetzt. Das soll die Bewegungsabläufe erleichtern.

Jivamukti Yoga

Legt viel Wert auf genaue Ausführungen der einzelnen Übungen. Diese Form eignet sich besonders gut für Menschen, die sich beim Yoga auch körperlich verausgaben möchten.

Kinder Yoga

Kinder Yoga unterstützt den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder und hilft ihnen sich selbst besser wahrzunehmen. Die positive Körpererfahrung fördert das Selbstbewusstsein, die innere und äußere Balance, sowie Konzentration, Kreativität und Phantasie. (Ab circa 3 Jahren)

Mantras

Gesänge, die sich wiederholen

Pranayama

Atemtechniken

Rajayoga 

Bezeichnet einen der vier klassischen Yoga Wege. Im Rjayoga wird die stufenweise Entwicklung und Beherrschung des Geistes angestrebt.

Yoga für Schwangere

Die speziell auf die Schwangerschaft abgestimmten Yoga-Haltungen strecken und stärken die Muskulatur und können Schwangerschaftsbeschwerden lindern. Atem- und Entspannungsübungen entlasten sowohl körperlich als auch seelisch und haben harmonisierende und nervenstärkende Wirkung.

Viniyoga

Wird auch gerne als therapeutisches Yoga bezeichnet. Es berücksichtigt die individuellen Möglichkeiten jedes Menschen. Diese Form ist ideal für Yogis mit Rückenproblemen oder Gelenkschmerzen.

 

Wichtige Literatur zum Thema:

buch_autobiografieAutobiographie eines Yogi
ISBN 9780876120873
Yogananda, Paramahansa
Verlag Self-Realization Fellowship

Hier bestellen

 

 

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare