Socrates
„Ich weiß, dass ich nichts weiß!“

Weiterlesen

.
Carl Gustav Jung

„Wer nach außen schaut, träumt. Wer nach innen schaut, erwacht.

.

kopernikus


Kopernikus

„Zu wissen, dass wir wissen, was wir wissen
und nicht zu wissen, was wir nicht wissen,
ist wahres Wissen.“


Antoine De Saint-Expury

„Wie kann das Kaufen und Besitzen von Bedeutung sein, wenn das einzig wichtige für den Mensch das Werden und endlich Sein ist, und das Sterben im vollen Bewusstsein seines Sein.“


Max Planck

„Als Physiker, also als Mann, der sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft von der Erforschung der Materie widmete, bin ich sicher von dem Verdacht frei, für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich nach meinen Erforschungen des Atoms folgendes: Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingungen bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es aber im ganzen Weltall weder eine intelligente noch eine ewige Kraft gibt – es ist der Menschheit nie gelungen, das heißersehnte Perpetuum mobile zu erfinden -, so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten Geist annehmen.
Dieser Geist ist der Ursprung aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre und Wirkliche, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre. Da es aber Geist an sich nicht geben kann und jeder Geist einem Wesen angehört, so müssen wir zwingend Geistwesen annehmen.
Da aber auch Geistwesen nicht aus sich selbst sein können, sondern geschaffen worden sein müssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Schöpfer ebenso zu nennen, wie ihn alle alten Kulturvölker der Erde genannt haben: Gott.“

 George Bernard Shaw
„Alle großen Wahrheiten beginnen als Gotteslästerung.“


Deepak Chopra

„Es ist nicht das Unbekannte, vor dem wir Angst haben müssen, es ist das Bekannte, das wir fürchten sollten. Das Bekannte, das sind die rigiden Muster unserer vergangenen Konditionierung. Sie halten uns in den gleichen rigiden Verhaltensmustern gefangen.
Wenn wir aber in jedem Augenblick unseres Lebens in das Unbekannte treten können, dann sind wir frei. Und das Unbekannte, das ist das Feld unendlicher Möglichkeiten, das Feld reinen Potentials, das, was wir wirklich sind.“


Albert Einstein

  • „Wer freudig mit der breiten Masse marschiert hat sich schon meine Verachtung verdient. Er wurde aus Versehen mit einem großen Gehirn ausgestattet, denn für ihn wäre Rückenmark bereits ausreichend gewesen.“
  • „Die signifikanten Probleme, die sich uns stellen, können nicht mit dem gleichen Grad des Denkens gelöst werden, den wir hatten als wir sie kreiert haben.“
  • „Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.“
  • „Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit... beim Universum bin ich mir allerdings nicht so sicher.“
  • „Das wichtige ist das man nicht aufhört zu fragen. Neugierde hat ihren eigenen Existenzgrund. Man kann nicht anders als staunend über die Ewigkeit, das Leben und die wunderbare Struktur der Realität nachzudenken. Es ist mehr als genug wenn man lediglich versucht, die kleinen Mysterien des Tages zu verstehen. Verliere niemals diese heilige Neugierde.“

Ken Wilber
„Ein ganzheitlicher Ansatz zum menschlichen Bewusstsein und Verhalten, zeigt das Männer und Frauen ein weites Spektrum an Wissen verfügbar haben. Diese Bandbreite beinhaltet mindestens die körperliche Sicht, die geistige Sicht und die spirituelle Sicht.“

Plato
„Vielleicht gibt es bestimmte Bilder im Himmel für diejenigen, die sie sehen möchten.
Um danach festzustellen, dass sie die gleichen in sich tragen.“

 

 Hier geht es weiter zur Welt von BLEEP!

Teile den Bericht, wenn er Dir gefallen hat.

Auf Facebook teilen Twitter Jetzt abonnieren 
Das hilft diese Themen zu verbreiten. Vielleicht bist Du das  "Zünglein an der Waage"

Kommentare